Robin Hood: Der tollkühne Held auf der Burg Leuchtenberg

Anzeige

Leuchtenberg. Jeder kennt den tollkühnen Gesetzlosen Robin Hood und die Abenteuer mit seinen Gefährten. Auf der Burg Leuchtenberg lernen wir ihn noch einmal neu kennen: Bei der Premiere des Kindermusicals am 28. Mai verwandelt sich die Burg in Sherwood Forest. Wir haben Stückschreiber und Musikproduzent Sandro Augustin vor dem großen Tag zum Stück befragt. Außerdem verlosen wir Karten für eine Vorstellung des Kindermusicals. 

Von Kristine Mann

Robin Hood, Sandro Augustin

Sandro Augustin (zweiter von links) und der „Robin Hood“-Cast freuen sich auf die Premiere am Samstag.

Die letzten Proben laufen auf Hochtouren. Seit Montag wird das Stück endlich auf der Bühne der Burg Leuchtenberg geübt: Mit den richtigen Requisiten, Mikrofonen und eingespielter Musik dürften bei der Premiere am Samstag auch alle Handgriffe sitzen. Das komplette Jugendensemble des Landestheaters Oberpfalz spielt im Cast des Kindermusicals „Robin Hood“ mit. Ein Stück, dass nicht nur Kinder, sondern auch die Erwachsenen begeistern wird.

Das Musical kommt von Sandro Augustin und Doris Hoffmann. Für den Musiklehrer und freiberuflichen Musiker Sandro eine Premiere: „Es ist das erste Mal, dass ich ein komplettes Stück selber geschrieben und die Musik dazu selbst produziert habe.“, so der Musiker. Aber Sandro ist kein Unbekannter in der Musikszene: In seiner Freizeit probt und spielt er mit seinen Bandkollegen der „Rotzlöffl“ und hat im Landestheater Oberpfalz auch bereits die musikalische Leitung bei anderen Stücken übernommen. Bei seinem Familienstück „Robin Hood“ bringen die Schauspieler in vielen Gesangsparts die Geschichte des tollkühnen Gesetzlosen –  der von den Reichen stiehlt, um es den Armen zu geben – auf die Bühne.

Ein Stück über Gerechtigkeit, Freundschaft und Liebe

Das Stück beginnt, als Robin Hood zurück nach Sherwood Forest kommt. Denn lange Zeit blieb er dem Dorf fern, um in der Welt für Gerechtigkeit, Nächstenliebe und Gleichberechtigung zu kämpfen. Während seiner Abwesenheit hat sich allerdings viel im Dorf verändert. Der Sheriff hat die Steuern erhöht und das Dorf immer wieder überfallen. Für Robin und seine Gefährten ist klar: Es ist Zeit, die Ordnung in Sherwood Forest wiederherzustellen. Wäre da nicht der intrigante Sheriff, der die Sache erschwert indem er auch Sir John um den Finger wickelt.

Ich glaube, dass wir in unserem Stück den richtigen Mix getroffen haben: Die spannende aber auch ernste Geschichte von Robin Hood haben wir mit witziger Situationskomik und viel Musik verpackt. Die Besucher werden neue Charaktere kennen lernen, die es so noch nie gab. Außerdem hat unser Bruder Tuck einen netten Oberpfälzer Charakter – allein dafür lohnt es sich einfach.“

sagt Sandro. Das Stück dauert auch nur etwas länger als eine Stunde: Deshalb ist es auch für die kleinsten Actionfreunde einen Besuch wert. Termine der Vorstellungen findet ihr hier.

Wir verlosen Karten

Ihr seid überzeugt? Wir verlosen 2×2 Karten für die Vorstellung von „Robin Hood“ am 5. Juni auf der Burg Leuchtenberg. Um teilzunehmen schickt uns einfach eine Mail mit dem Betreff „Robin Hood“ an die Email-Adresse redaktion@oberpfalzecho.de.  Einsendeschluss ist am Freitag, 2. Juni. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.