Wilde Tiere, bayerischer Tanz und kleine Indianer beim Kindergartenfest

Anzeige

Wurz. Der Kindergarten St. Mätthäus Wurz feiert sein 20-jähriges Bestehen: Und dem Anlass entsprechend gab es dazu natürlich ein großes Fest in der Wurzer O’Schnitt-Halle. Die Kindergartenkinder haben sich dafür mächtig ins Zeug gelegt.

Von Tom Kreuzer

Wilde Tiere, bayerischer Tanz und kleine Indianer beim Kindergartenfest, Wurz, 20. Jubiläum,

Für einen guten Start in den Tag gab es erst einmal ein zünftiges Weißwurstfrühschoppen, wozu Elternbeiratsvorsitzender Reinhard Eismann auch ersten Bürgermeister Rudolf Schopper, Kirchenpfleger Hans Leipold in Vertretung von Pfarrer Manfred Wundlechner sowie Vertreter des Gemeinderates und des Pfarrgemeinderates begrüßen konnte.

Die Kindergartenkinder nahmen ihr Publikum mit einer Aufführung auf eine Reise mit Rückblick auf die vergangenen 20 Jahre: Die Vorschulkinder begrüßten die Gäste in Gedichtform mit einen Geburtstagslied und gratulierten als Tiere verkleidet dem Kindergarten zum Ehrentag. Mit einen bayerischen Tanz um einen „riesigen “ Maibaum erinnerten sie an die gefeierten Frühlings- und Maifeste und ein Darstellungsspiel von den sieben Zwergen stand stellvertretend für die verschiedenen Märchenfeste.

Wilde Tiere, bayerischer Tanz und kleine Indianer beim Kindergartenfest, Wurz, 20. Jubiläum,

 

Die Jüngsten gaben ihr Können mit einen Fingerspiel über zehn kleine Indianer zum Besten. Rhythmusgefühl war bei den Kindern gefragt, als sie mit Klangstäben ein Lied aus der Vogelhochzeit begleiteten. Zum Schluss bedankten sich die Kinder mit einem Gedicht bei den Elternbeiräten der letzten Jahre und wünschten noch einen schönen Festverlauf.

Die Kinder waren außerdem schon im Vorfeld der Jubiläumsfeier sehr fleißig: Im Anschluss an die Aufführung boten sie Selbstgebasteltes zum Verkauf an. Mit einen kleinen Abschiedsgeschenk bedankten sich der Elternbeirat und das Kindergartenteam beim aktuellen Vorsitzenden Reinhard Eismann, der den Vorsitz seit dem Kindergartenjahr 2009/10 inne hat. Und auch für die Leiterin Alexandra Hansbauer und Christine Pöllath hatte der Elternbeirat kleine Geschenke. Beide gehören seit der Eröffnung der Einrichtung zum Team des Kindergartens.

Wilde Tiere, bayerischer Tanz und kleine Indianer beim Kindergartenfest, Wurz, 20. Jubiläum,

Nach einen gemeinsamen Mittagessen wurden die Kinder vom Zauberer Peter Hofmann aus Bayreuth verzaubert, während sich die Eltern an einer reichhaltigen Kuchentheke bedienen konnten. Das schöne und gelungene Sommerfest endete mit einem Luftballonwettbewerb organisiert vom Kindergartenteam.

Wilde Tiere, bayerischer Tanz und kleine Indianer beim Kindergartenfest, Wurz, 20. Jubiläum,

 

Wilde Tiere, bayerischer Tanz und kleine Indianer beim Kindergartenfest, Wurz, 20. Jubiläum,

 

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.