Eschenbach gewinnt doppelt: Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement

Anzeige

Eschenbach. Wenn von 50 Vereinen in Eschenbach gleich zwei stellvertretend durch ihre engagierten Mitglieder mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet werden, dann kann Bürgermeister Peter Lehr auf jeden Fall stolz sein. In der Eschenbacher Sparkasse erhielten die beiden Preisträger Maria Cronenberg und Benjamin Müller bei einer Ehrung Dank, Urkunden und ihren mehr als verdienten Bürgerpreis-Pokal für ihr ehrenamtliches Engagement. 

Von Kristine Mann

Bürgerpreisverleihung Eschenbach, Sparkasse, Ehrenamt14, Eschenbach gewinnt doppelt: Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement

Eschenbach räumt bei der Bürgerpreisverleihung der Sparkasse gleich doppelt ab. Das freut nicht nur den Bürgermeister. Von links: Bürgermeister Peter Lehr, Vorstandsvorsitzender Josef Pflaum, Vorstandsmitglied Gerhard Hösl, sitzend die Preisträger: Maria Cronenberg und Benjamin Müller.

[Tipp: Die kostenlose OberpfalzECHO-App für iOS und Android!]

Bereits im November 2016 hatte die Vereinigte Sparkassen Eschenbach/Neustadt/WN/Vohenstrauß die insgesamt elf „Helden im Ehrenamt“ mit dem Bürgerpreis geehrt. Weil Maria Cronenberg und Benjamin Müller ihren Preis damals nicht persönlich entgegen nehmen konnten, gab es frei nach dem Motto „Ehre, wem Ehre gebührt“ eine gesonderte Preisverleihung in der Eschenbacher Sparkasse. Vorstandsvorsitzender Josef Pflaum und Vorstandsmitglied Gerhard Hösl überreichten dazu die gläsernen Pokale, Ehrenurkunden und einen Blumenstrauß an die Dame und „ein paar extra Prozente“ an den Herren, wie die Vorstandschaft scherzte.

Eschenbacher Helden im Ehrenamt

Maria Cronenberg erhielt den Bürgerpreis für ihr ehrenamtliches Engagement beim evangelischen Seniorenkreis „55 plus“, den sie bei der Stadt Eschenbach seit 1995 leitet. Für den Kreis organisiert sie ein- und mehrtägige Bildungs- und Gemeinschaftsfahrten und plant außerdem viele Vorträge – die reichen von Kultur, Natur, Geschichte oder Medizin bis hin zu Bewegungsprogrammen. Sie nimmt sich aber auch viel Zeit für Besuche und hat für die Senioren immer ein offenes Ohr. „Sich die Zeit fürs Zuhören zu nehmen, ist für viele schon eine Menge wert“, lobt Pflaum. Außerdem ist sie Mitglied des Helferkreises in Eschenbach. Hier unterstützt sie Flüchtlinge und Asylbewerber sich zurecht zu finden und sich zu engagieren. Dabei hatte sie auch einen Appell an ihren Preisträger-Kollegen Benjamin Müller, der kürzlich in die Vorstandschaft der Wasserwacht Eschenbach aufgestiegen ist: Viele ihrer Schützlinge könnten nicht schwimmen, weshalb ein Schwimmkurs bei der Wasserwacht eine gute Idee wäre. Den Vorschlag nahm sich nicht nur der Preisträger sondern auch Bürgermeister Peter Lehr zu Herzen.

Benjamin Müller, Maria Cronenberg und Vorstandsmitglied Gerhard Hösl bei Bürgerpreisverleihung. Bürgerpreisverleihung Eschenbach, Sparkasse, Ehrenamt11, Eschenbach gewinnt doppelt: Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement

Die Schnelleinsatzgruppe (SEG) der Wasserwacht Eschenbach ist in der Wachstation am Rußweiher an jedem Wochenende im Sommer im Dienst und sorgt auch am Freizeitsee in Dießfurt, oder bei verschiedenen Sportveranstaltungen wie dem Volkstriathlon am Rußweiher oder bei Festen für die Sicherheit. Als Anerkennung dafür nahm Benjamin Müller die Auszeichnung entgegen. Das damit verbundene Preisgeld komme auch der Ausrüstung zugute, wie er erzählt. Erst kürzlich hat sich die SEG einen Anhänger angeschafft mit dem Tauchflaschen, Hebekissen, Stromerzeuger, LED-Strahler zum Ausleuchten von Einsatzstellen und ein Kompressor transportiert werden müssen. Noch ist der Anhänger aber leer.

Die Vorstandschaft der Sparkasse und Bürgermeister Lehr dankten den Preisträgern für ihren herausragenden Einsatz für die Menschen in der Region.

Bürgerpreisverleihung Eschenbach, Sparkasse, Ehrenamt08, Eschenbach gewinnt doppelt: Bürgerpreis für ehrenamtliches EngagementBürgerpreisverleihung Eschenbach, Sparkasse, Ehrenamt05

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.