[Update] Mann mit gelber Maske spricht Kinder an

Weiden. Seit 12. Januar gingen bei der Weidener Polizei mehrere Meldungen ein, dass Unbekannte Kinder ansprechen oder sie beobachten würden. Heute wurde ein Mann mit gelber Maske gesehen.

Insgesamt vier Meldungen gingen seit 12. Januar bei der Weidener Polizei ein. Die besorgten Eltern erzählten von verschiedenen Orten im Stadtgebiet an denen ihre Kinder von Unbekannten verdächtig angesprochen oder beobachtet wurden. Speziell geschulte Beamte haben die Kinder mittlerweile befragt und anschließend die weiteren Umstände und vorliegenden Informationen akribisch überprüft.

Zuletzt ging heute in der Früh eine Meldung ein. Hier soll am Hammerweg ein schwarz gekleideter Mann mit gelber Gesichtsmaske gesehen worden sein. Die bisherigen Ermittlungen zu allen vier angezeigten Fällen erbrachten jedoch keinerlei Hinweise auf das Vorliegen von Straftaten oder konkreter Gefahrensituationen für die Kinder. Auch konnte kein Zusammenhang zwischen den gemeldeten Vorfällen erkannt werden.

Trotzdem überwacht die Polizei die Schulwege weiter intensiv. Dafür werden sowohl uniformierte als auch Beamte in zivil zum Einsatz kommen, „um die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg und im Straßenverkehr zu gewährleisten“, wie es seitens der Polizei heißt.

Weiter bittet die Polizei darum unbestätigte Informationen aus den sozialen Netzwerken genau zu hinterfragen, um so die Verbreitung von Fehlinformationen zu verhindern.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Weiden unter 0961/401-321.

[Update] Wie die Polizei jetzt mitteilte existiert der Mann mit der Maske nicht. Mehr dazu im aktuellen Polizeibericht.

Schlagworte:

3 Kommentare

  1. Oh mein Gott, das kann ja nicht mehr wahr sein. Was kommt noch alles??

  2. Fatmire Olluri Kaltrina Binaku krass o mein Gott

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.