Während Polizeikontrolle: Fahrer schluckt Metamfetamin

Anzeige

Weiden. Ein Autofahrer (24) wollte bei der Polizeikontrolle noch das Päckchen mit dem Metamfetamin verschwinden lassen. Jetzt erwarten ihn zwei Anzeigen, ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte und eine Geldstraße.

Ein Autofahrer (24) geriet gestern gegen 11.10 Uhr in eine zivile Polizeikontrolle in der Neustädter Straße. Der 24-Jährige verhielt sich, wie als hätte er vor seiner Fahrt Betäubungsmittel eingenommen.

Während der Kontrolle griff der Fahrer in seine Hosentasche und versuchte eine Druckverschlusstüte zu schlucken. Die Polizeibeamten konnten zwar gerade noch verhindern, dass er sie verschluckt, jedoch hat er die Tüte noch aufgebissen und den größten Teil des Inhalts runtergeschluckt. Den Rest der Druckverschlusstüte und eine geringe Menge des Inhalts konnte die Polizei noch sicherstellen.

Ein Schnelltest ergab, dass es sich bei der Substanz um Metamfetamin handelt. Dem 24-Jährigen wurde Blut abgenommen und die Weiterfahrt unterbunden.

Gegen ihr wird wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eine Strafanzeige erstattet. Da er unter der Wirkung eines berauschenden Mittels Auto gefahren ist, erhält er auch noch eine Anzeige wegen Verkehrsordnungswidrigkeit. Außerdem muss er noch ein Bußgeld von 500 Euro zahlen, bekommt einen Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte.

Schlagworte:

Ein Kommentar

  1. Wäre so lustig gewesen wenn er es geschafft hätte sie damit zu bestechen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>