Bei Streit im Stadtpark fliegen die Fäuste

Grafenwöhr. Da flogen die Fäuste: Freitagnacht gerieten sich im Grafenwöhrer Stadtpark 15 Jugendliche und Heranwachsende in die Haare. Die genauen Hintergründe über diese Schlägerei, sind, so die Polizeiinspektion Eschenbach, noch nicht bekannt.

Am Freitag gegen 22.30 Uhr kam es laut Polizei zunächst zu einer Streitigkeit, an der zunächst 15 Jugendliche und Heranwachsende im Alter von 16 bis 21 Jahren mit Migrationshintergrund aus den Gemeindebereichen Grafenwöhr, Eschenbach und Pressath teilnahmen, ehe acht wirklich handfest aneinander gerieten. Der Streit eskalierte nämlich, als eine anwesende 16-jährige Grafenwöhrerin bedroht wurde. Die beiden Gruppen gingen aufeinander los und schlugen auch mit einem kleinen Ast aufeinander ein.

Letztlich wurde ein 21-Jähriger mit dem BRK mit leichten Verletzungen ins Klinikum Weiden gebracht. Er wurde mit dem Verdacht einer Gehirnerschütterung für eine Nacht stationär aufgenommen. Inzwischen wurde er wieder entlassen. Zudem erlitt ein 20-Jähriger eine leichte Schürfwunde an der Wange und ein 17-Jähriger eine leichte Schürfwunde am Ellenbogen. Die Ermittlungen der Polizei zum genauen Tathergang dauern an.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.