Heftige Gewitter in der nördlichen Oberpfalz

Weiden. Heftige Gewitter erschütterten gestern die nördliche Oberpfalz. Hagel, Sturm und lautes Donnergrollen zogen über Weiden und die Landkreise Neustadt/WN und Tirschenreuth. 

Besonders heftig traf es in der letzten Nacht aber andere Teile der Oberpfalz. Im Landkreis Amberg-Sulzbach bei Vilseck stürzten mehrer Bäume auf die Gleise. Die Strecke von Weide nach Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg war laut Deutscher Bahn für zwei Stunden gesperrt. Ein Zug musste warten, bis die Feuerwehr die Bäume von den Gleisen geräumt hatte.

Aber auch durch die nördliche Oberpfalz zog das Gewitter. Kurz aber heftig hagelte es in der Nacht in Weiden. Am Rehbühl schlug der Blitz mit einem ohrenbetäubendem Geräusch ein. Im Landkreis Neustadt/WN warf der Sturm Bäume um. Verletzt wurde bei dem Unwetter aber zum Glück niemand. Und für heute sind auch keine weiteren Gewitter angesagt – nur Regen.

Die Ruhe und Schönheit vor dem Sturm hat unsere freie Mitarbeiterin Sieglinde Schärtl bei Döllnitz in einem Bild festgehalten:

Abendrot Döllnitz Sieglinde Schärtl

„Das Abendrot in Döllnitz am 8.8.2017 macht dem Scheunendach Konkurrenz“, schreibt Sieglinde Schärtl (Foto) zu dem Bild vom Abendrot über Döllnitz

11 Kommentare

  1. A bissl Hagel in Weiden

  2. Hat ganz schön gescheppert und gehagelt war aber nach 10 Minuten vorbei.

  3. Blitzeinschlag in Altenstadt…das Resultat, ein Fernseh kaputt, Router kaputt und immer noch kein Fernsehprogramm 🙁

  4. Neustadt an der Waldnaab. War net ohne. Eins der stärkeren Gewitter dieses Jahr bis etz

  5. Taghell bei nacht in weiden

  6. Murmeln aus eis auch in weiden

  7. Vilseck total stromausfall für ca. 1-2h und ja ziemlich verwüstet

  8. War nicht schlimm in Weiden

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.