Flammenshow, Stangentänzerinnen und chillige Atmosphäre

Anzeige

Neustadt/WN. In rotes Licht getauchte Häuserfassaden, verschiedene Musikgruppen und viele, viele Besucher, die die seltene Gelegenheit nutzen, ganz entspannt mitten durch die für den Verkehr gesperrte Altstadt von Neustadt zu schlendern. Die Kunst- und Rotlichtnacht des Werberings profitierte vom warmen Sommerabend und bot neben den bekannten Attraktionen auch ein paar neue Highlights.

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos per WhatsApp! +++

„Das schöne ist die angenehme Atmosphäre“, meinte ein Besucher. Man könne die Kinder getrost ein bisschen alleine laufen lassen. Für den Verkehr sei ja gesperrt und die Besucher, von denen viele aus der Kreisstadt kämen, seien ein sehr angenehmes Publikum. Für die Kinder gab’s überdies eine ganze Reihe von Beschäftigungsmöglichkeiten. Ob die Zaubershow von Peter Hofmann bei Optic Biasin, Baggern mit einem echten Mini-Bagger beim Mietpark Oberpfalz oder ein Karussell bei der St.-Georgs-Kirche – für die jungen Gäste war einiges geboten.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Musik und Showeinlagen

Natürlich auch für die Älteren: Die Tanzeinlagen der Beat Breakers, der Mädchentanzgruppe der DJK, oder des Neidaffer Plattlclubs waren von den Zuschauern dicht umringt. Bei der Feuershow bei Rosi’s Mode flogen die Funken. Die Feuerartisten schwangen kunstvoll ihre Fackeln, spien Flammen oder trugen einen Kampf mit brennenden Schwertern aus.

Eine Neuheit waren die Stangentänzerinnen bei Fahrrad Fritsch. Wenn das vielleicht auch nicht jeder gleich richtig einzuordnen wusste. Das Ganze war völlig jugendfrei, denn dabei handelt es sich um eine neue Sportart, die aus den USA kommt. Pole Fitness heißt das Ganzkörpertraining und wird zum Beispiel in einem Fitness-Club in Vilseck angeboten.

 

DSC_3185 DSC_3195 DSC_3137 DSC_3092 DSC_3037 DSC_3023 DSC_2989

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!