„Air-Wheel“ sorgt für Strafanzeige

Anzeige

Tirschenreuth. Haben Sie schon mal was von einem Air-Wheel gehört? Und hätten Sie gewusst, dass man um so ein Teil fahren zu dürfen einen Führerschein braucht? Diese Frau scheinbar auch nicht:
 
Ein Air-Wheel oder Mono-Wheel ist im Endeffekt ein Einrad ohne Sattel und Pedale – aber mit Motor. Gestern Vormittag war eine Frau mit genau so einem Gefährt auf einem Radweg an der Falkenberger Straße unterwegs.

So sieht so ein Air-Wheel oder Mono-Wheel aus

So sieht so ein Air-Wheel oder Mono-Wheel aus

Da das Gefährt als Elektroscooter gilt, ist es laut StVZO ein Kraftfahrzeug. Und um ein Kraftfahrzeug fahren zu dürfen, braucht man einen Führerschein der Klasse B. Und außerdem eine Versicherung, sofern man das Teil nicht auf einem privaten Grundstück fährt. Beides hatte die Frau allerdings nicht, ihren Führerschein hatte sie wohl schon vor einigen Jahren abgeben müssen.

Dank einer Verkehrskontrolle wird gegen sie jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines Pflichtversicherungsvergehens ermittelt. Also: Augen auf bei der Fahrzeugwahl. Im Zweifel am Besten zu Fuß gehen.

Schlagworte:

8 Kommentare

  1. Frank Herget schreibt:

    Das kann auch nur in Deutschland passieren…

  2. Wagen wieder tirschenreuth s azubi Bulln unterwegs! Bescheuert es recht

  3. Da werden prioritäten gesetzt.

  4. Hat die Polizei wieder nichts besseres zu tun gehabt…
    Ist ja nicht so als könnt man nicht ein Auge zudrücken und die Dame verwarnen!

  5. Die ham wir doch gesehn oder Andreas Pfeil

  6. Was für armselige Kleingeister.

  7. Na da würde ich an stelle der guten Frau aber mal genauer Nachhacken…was die Beamten da sagen ist ja grundsätzlich richtig nur haben sie die Tatsache außer acht gelassen, das ein Fahrzeug laut StVO eben zwei Reifen hat…besagtes Airwheel aber nur einen. Somit ist die Einstufung als Fahrzeug mehr als Fragwürdig.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.