Spenden für die BRK-Familie

Neuer Dr.-Gudrun-Graf-Preis für besonderes Engagement

Anzeige

Neustadt/WN. „Ich sehe das Rote Kreuz als meine Familie an. Das Rote Kreuz ist eine starke Gemeinschaft und wir hier in Neustadt sind über die Grenzen hinaus bekannt“, sagte Dr. Gudrun Graf beim Ehrenabend der BRK Bereitschaft. Die BRK-Familie darf sich über Spenden und einen neuen Preis freuen.

Dr. Graf verkündete den mit 1.000 Euro dotierten Bürgerpreis der Vereinigten Sparkassen an die Bereitschaft zu spenden. Obendrauf gibt es eine weitere Spende in Höhe von 350 Euro, die von der Volksbank kommt. Damit der Auszeichnungen nicht genug: Erstmals stand die Verleihung des Dr.-Gudrun-Graf-Preises an.

Damit wollen wir Kameradinnen und Kameraden auszeichnen, die viel Zeit und Muße in die BRK-Arbeit investiert haben

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

erklärte Bereitschaftsleiter Sebastian Windschügl. Der mit 100 Euro dotierte Preis ging an die Schnell Einsatzgruppe (SEG) Behandlung mit den Führungskräften Lukas Mois, Dominik Beer, Andreas Schell und Wolfgang Just.

Herzinfarkt: sofort Notruf

Dr. Graf hat sich derweil schon ein neues Ziel gesteckt. Sie will die Zeit vom Auftreten eines Herzinfarkts bis zur Behandlung des Notfallpatienten in einer Fachklinik weiter verringern. Die Betroffenen beziehungsweise deren Angehörige warten zu lange, bis sie die Rettungskräfte alarmieren. „Ich will die Bevölkerung dazu animieren, früher einen Notruf abzusetzen“, betonte Dr. Graf.

BRK Bereitschaft Neustadt

100 Euro Preisgeld und eine kleine Trophäe überreichte Dr. Gudrun Graf (Zweite von links) an die Leiter der SEG Behandlung Lukas Mois (von links), Dominik Beer, Andreas Schell und Wolfgang Just. Rechts: Bereitschaftsleiter Sebastian Windschügl. Bild: B. Grimm

 

Anzeige
Schlagworte:

Ein Kommentar

Deine Meinung dazu!