Fendt Vario steht in Flammen

Anzeige

Guttenberg. Wie aus heiterem Himmel ging heute ein Fendt Vario in Flammen aus. Erst mit Hilfe der Feuerwehr gelang es, das Feuer zu löschen. 

Von Roland Wellenhöfer

Ein Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmens aus Kastl fuhr heute gegen 8.10 Uhr mit seinem Fendt 712 Vario mit Transportanhänger durch die Ortschaft Guttenberg. Vor ihm fuhr sein Chef ebenfalls mit einem Traktor und Anhänger. Beide waren auf dem Weg um Hackschnitzel zu häckseln. Im Rückspiegel bemerkte der Vorausfahrende, dass es aus dem Motorraum des hinter ihm fahrenden Traktors qualmte.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die beiden Fahrer hielten sofort an und versuchten mit Feuerlöschern den Brand zu bekämpfen. Mittlerweile schlugen ihnen aber bereits Flammen aus dem Motorraum entgegen. Auch herbeigeeilte Anwohner halfen bei den Löscharbeiten.

Der Feuerwehr Guttenberg gelang es schließlich den Brand mittels Schaum abzulöschen. Die zusätzlich alarmierte Feuerwehr Waldeck brauchte ebenso wenig eingreifen wie der Rettungsdienst. Verletzt wurde niemand. Den Feuerwehreinsatz leitete Kreisbrandmeister Alois Schindler. Die Polizei geht von einer technischen Ursache aus. Der Schlepper hatte einen Wert von rund 60.000 Euro.

Ein Fendt Vario brante am Mittwoch früh in Guttenberg (Stadt Kemnath).

Ein Fendt Vario brante am Mittwoch früh in Guttenberg (Stadt Kemnath).

Ein Fendt Vario brante am Mittwoch früh in Guttenberg (Stadt Kemnath). Ein Fendt Vario brante am Mittwoch früh in Guttenberg (Stadt Kemnath). Ein Fendt Vario brante am Mittwoch früh in Guttenberg (Stadt Kemnath).

Bilder: R. Wellenhöfer

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!