Azubis gehen bei einem Projekt der IHK in die Schulen – zweite Runde gestartet

Anzeige

Weiden/Neustadt/WN/Tirschenreuth. Wer könnte Schülerinnen und Schüler besser für eine betriebliche Ausbildung begeistern als die Azubis selbst? Auf dieser Idee baut die bayernweit geförderte Initiative „Ausbildungs-Scouts“ auf.

Ausbildungsscouts IHK Regensburg

Der zweite Jahrgang der IHK-Ausbildungs-Scouts startete. (Foto: IHK)

Im ersten Projektjahr konnte die IHK Regensburg mit den Ausbildungs-Scouts 35 Schulklassen besuchen und dabei rund 600 Schülerinnen und Schüler über die duale Ausbildung informieren. Ende August startete das zweite Projektjahr mit einer ersten Schulung. Zehn neue Scouts mit unterschiedlichen Ausbildungsberufen haben dabei ein eintägiges Vorbereitungsseminar bei der IHK Regensburg absolviert.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Mit dabei sind engagierte Azubis der Firmen Schneider Electric Sachsenwerk GmbH, Haupt Pharma Amareg GmbH, Bayernoil Raffineriegesellschaft mbH, METRO Cash & Carry Deutschland GmbH, Maschinenfabrik Guido GmbH und Hotel Eisvogel Zettl Hotel oHG. Die neuen Ausbildungs-Scouts freuen sich gemeinsam mit Koordinatorin Tatjana Schmeißl von der IHK auf ihre Einsätze. Die führen sie zu den Vorabgangsklassen aller Schularten in der Region.

„Das Interesse der Unternehmen und der Azubis an unserem Projekt ist groß. Alle weiteren Schulungen im Herbst sind bereits ausgebucht“, berichtet Schmeißl. Die nächste Schulungsphase beginnt im Februar. Interessierte Unternehmen, aus dem kleinen-und mittelständischen Bereich können aufgeschlossene und kommunikative Auszubildende bereits jetzt zum Projekt anmelden. Weitere Infos unter www.ihk-ausbildungsscouts.de

Anzeige

Deine Meinung dazu!