Wirtschaftsschulen werden zum BSZ II

Anzeige

Weiden/Eschenbach. In einer Feierstunde wurde es heute offiziell: Die Zusammenführung der Wirtschaftsschulen Weiden und Eschenbach zum „Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Weiden II“. Dabei sollen die Schulen ihre Eigenständigkeit behalten. Zusammenführung Wirtschaftsschulen Weiden Eschenbach

Neben Vertretern aus Politik, Wirtschaft und anderen Schulen waren auch Weidens Bürgermeister Lothar Höher und Landrat Andreas Meier gekommen. Schulleiter Thomas Reitmeier begrüßte beinahe alle Gäste namentlich. Er bedankte sich bei den Ehrengästen für die Unterstützung und bei seinen Kollegen und der Verwaltung für die Arbeit, die diese im Rahmen der Zusammenlegung geleistet hätten.

Bürgermeister Lothar Höher erklärte in seinem Grußwort, wie wichtig eine solche Zusammenführung in einer Welt, die immer kleiner werde, sei. „Bildung wird entscheidend sein, um den Wettbewerb zu gewinnen. Die Bildung der jungen Menschen.“ Er wies darauf hin, dass man nur zusammen die Region nach vorne bringen könne: „Alleine sind die Landkreise Neustadt/WN und Tirschenreuth und die Stadt Weiden ein Fliegenschiss – aber gemeinsam sind wir größer als Luxenburg!“

Rückläufigen Schülerzahlen entgegenwirken

Zusammenführung Wirtschaftsschulen Weiden Eschenbach

Der Leitende Regierungsschuldirektor Walter Schütz freute sich über das Engagement der Schulen

Dass beide Schulen selbstständig bleiben sollen, das betonte auch der leitende Regierungsschuldirektor Walter Schütz.

Veränderungen werden die Regel sein. So stand es am Ende des letzten Schuljahres im Jahresbericht der Wirtschaftsschule.

Die rückläufigen Schülerzahlen hätten die Regierung zu diesem Schritt veranlasst. „Es ist besser zu agieren als zu reagieren. Deshalb haben wir nach einer zukunftsfähigen Lösung gesucht.“ Er lobte das enorme Engagement der beiden Schulen. Insgesamt würden 11 Ganztagsklassen angeboten, 19 Lehrkräfte und Referendare hätte man im vergangenem Jahr eingestellt. Auch weiterhin sollen die Witschaftsschulen tatkräftig unterstützt werden.

Gänsehaut bei den Musikstücken

Zusammenführung Wirtschaftsschulen Weiden Eschenbach

Mit ihrem Song berührte und begeisterte Jacqueline Thoma die Gäste

Im Anschluss stellte Arlan Birner noch das von ihm entworfene Logo für das neue Staatliche Berufliche Schulzentrum Weiden II vor. Dabei habe er sich von den drei Ebenen: Wirtschaftsschule Eschenbach, Gustl-Lang-Schule Weiden und der Verwaltung, die beide sich teilen inspirieren lassen. Umrahmt wurde das Programm von Musik-Einlagen der Schulband. Darunter auch ein selbst komponierter Song von Jacqueline Thoma, der beim Schulleiter laut eigener Aussage immer wieder für Gänsehaut sorgt.Zusammenführung Wirtschaftsschulen Weiden Eschenbach Zusammenführung Wirtschaftsschulen Weiden Eschenbach

Zusammenführung Wirtschaftsschulen Weiden Eschenbach

Schulleiter Thomas Reitmeier begrüßte alle Gäste zur offiziellen Feierstunde.

Zusammenführung Wirtschaftsschulen Weiden Eschenbach

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!