Bei Kontrollen Schwarzarbeit aufgedeckt

Anzeige

Weiden/Tirschenreuth/Neustadt/WN/Regensburg. Das Hauptzollamt in Regensburg, mit dem Dienstsitz in Weiden, hat vor einigen Tagen wieder Ermittlungen zu der Finanzkontrolle Schwarzarbeit im Baugewerbe durchgeführt. 

Dabei wurden an den beiden Tagen durch die 75 eingesetzten Beamten insgesamt 81 Firmen im gesamten Hauptzollamtsbezirk kontrolliert. In 53 Fällen stellte sich heraus, dass weitere Ermittlungen durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit erforderlich sind.

Die Zöllnerinnen und Zöllner deckten 18 Fälle von Scheinselbstständigkeit auf und stellten 13 Verstöße gegen das Mindestlohngesetz fest. Der Weiteren deckten sie 19 Fälle von Beitragsvorenthaltungen sowie einen Fall von Leistungsmissbrauch auf.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.