Große Nachfrage bei Sondermüllaktion

Anzeige

Weiden. Beinahe hundert Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, die das Tiefbauamt der Stadt Weiden im Gelände des Bauhofes und der Gärtnerei anbot: Die Entsorgung von Sondermüll aus Haushalten.Sondermüllaktion Stadt Weiden

Drei Mitarbeiter der Firma Bergler sowie der städtische Abfallberater Karl Bauernfeind und die städtische Abfallfachkraft Stephan Dillen waren vor Ort fachliche Ansprechpartner, um den angelieferten Problemmüll in die richtigen Bahnen zu lenken.

Altfarben und Altlacke, Lösemittel, Pflanzenschutzmittel, Chemikalien aus privaten Chemiebaukästen, aggressive Putzmittel, Schimmelsprays und auch Insektensprays  wurden fachgerecht verpackt und deklariert. Mit Gefahrgutaufklebern versehen tritt der Problemmüll nach einer Zwischenlagerung in Mitterteich die Fahrt nach Ebenhausen bei Ingolstadt an, um in dortigen Spezialöfen der GSB thermisch umweltschonend verwertet zu werden.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Materialien, welche nicht angenommen werden konnten, waren Altöle und Feuerlöscher, die über den Fachhandel entsorgt werden müssen.
Hierzu noch ein Tipp der Abfallberatung: Ausgehärtete Abtönfarben und Wandfarben können ebenso wie Tapetenkleister über die Restmülltonne entsorgt werden.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.