Helden im Ehrenamt: Bürgerpreis für engagierte Oberpfälzer

Neustadt/WN. Elf Gewinner hatte die Vereinigte Sparkassen Eschenbach/Neustadt/WN/Vohenstrauß für den Bürgerpreis prämiert und damit ihr ehrenamtliches Engagement geehrt: Neun strahlende Gewinner nahmen bei der Preisverleihung in Neustadt/WN Preis, Urkunde und Geschenke entgegen. Als „Helden im Ehrenamt“ dürfen sie sich nicht nur über die Auszeichnung freuen, sondern auch 600 Euro Preisgeld für ihre Institution oder Organisation. 

Von Kristine Mann

Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (38)

Glückliche Gewinner, stolze Bürgermeister: Bei der Preisverleihung des Bürgerpreises konnten sich die Gewinner ihren Preis abholen.

Von Juni bis September konnten sich Menschen, die sich ehrenamtlich für ein gemeinnütziges Projekt, eine Initiative oder eine Einrichtung engagieren für den Bürgerpreis 2016 bewerben. Die Gewinner kamen zur Preisverleihung in Neustadt zusammen: Neun von elf Preisträgern aus den verschiedensten Ecken der Nordoberpfalz nahmen ihren Pokal entgegen. Mit angereist waren auch stolze Unterstützer und die Bürgermeister. Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Josef Pflaum, Vorstandsmitglied Gerhard Hösl, Landrat Andreas Meier und Verwaltungsratsvorsitzender Rupert Troppmann hatten als Jurymitglieder die „Qual der Wahl“ um aus den eingegangenen Bewerbungen die Gewinner auszuwählen. Pflaum betonte, dass alle ehrenamtlichen und sozialen Projekte Aufmerksamkeit und Anerkennung verdienen würden: „Unsere Region lebt vom Ehrenamt – was wären unsere Sportvereine, Kunst und Kultur ohne engagierte Bürger?“

Die Preisträgerinnen in diesem Jahr: 

  • Erika Sollfrank aus Vohenstrauß
    Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (45), Erika SollfrankAls „gute Seele der katholischer Pfarrgemeinde“ hilft sie tatkräftig in der Pfarrei mit: Sie hält die Kirche sauber, schmückt sie mit Pflanzen und Erntedankschmuck und gestaltet Gottesdienste mit. Sie besucht kranke Menschen und übernimmt ihre Besorgungen, organisiert außerdem Seniorenfahren und Botengänge. Auch bei Rotkreuzgemeinschaft und im Siedlerbund ist sie aktiv.
  • Erich Schieder aus Floß
    Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (5), Erich Schieder
    Er kümmert sich um die Heimatpflege: Durch seinen Sammelaufruf von Exponaten kamen 1.200 Ausstellungsstücke für das Heimatmuseum zusammen – die Exponate sollen jetzt in den Räumen des „Alten Pflegeschlosses“ ausgestellt werden. Außerdem wurde durch seine Initiative die Kirchturmuhr wieder im Gang gesetzt.
  • Christa Wildenauer aus Pleystein
    Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (8), Christa Wildenauer
    Sie leitet die Stadtbücherei Pleystein und gründete einen Bücherarbeitskreis. Ihr ist es zu verdanken, dass die Ausleihzahlen wieder gesteigert werden konnten und die Stadtbücherei nach ihrem Umzug in die Pleysteiner Schule wieder wichtiger Bestandteil der Stadt und Kultur ist.
  • Max Peter aus Neustadt/WN
    Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (10),Max PeterSeit 1992 ist er der Motor der Theatergruppe Schabernak e.V.: Er kümmert sich um Stücke und Besetzungen. Außerdem ist er zweiter Vorsitzender der DJK Neustadt, aktiver Musiker und Vorsitzender des Salonorchesters Neustadt/WN. Und die Liste mit Vereinen, in denen er tätig ist geht weiter: Förderverein Wallfahrtskirche St. Felix, Reservistenkameradschaft Neustadt, Musikschule, Förderverein DJK Fußball, Feuerwehr Neustadt und Oberpfalzverein. Das Stadtratsmitglied engagiert sich außerdem in der Kirchengemeinde St. Felix.
  • Richard Waldmann aus Pressath
    Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (13), Richard WaldmannEr steht an der Spitze der Chorgemeinschaft St. Georg in Pressath, die er 1992 ins Leben gerufen hat. Hauptamtlich ist er Musiklehrer an der Landkreismusikschule Cham, Gruppenchorleiter der Sängergruppe Weiden und Kreischorleiter des Sängerkreises Nordoberpfalz im Fränkischen Sängerbund. Er organisiert Benefizkonzerte und Hilfstransporte nach Lettland.
  • Dora Graf aus Auerbach
    Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (18), Dora GrafMit der Initiative „Soziale Runde – Archeladen“ kümmert sie sich um Menschen für die selbst Grundnahrungsmittel Luxus sind. Die angebotenen Waren im Archeladen werden von Einzel- oder Großhändlern, Bäckereien, Metzgereien oder Privatpersonen gespendet. Außerdem gibt es im Archeladen eine Kleiderkammer und eine Gebrauchtwarenbörse. Hier können sich Bedürftige umfangreich ausstatten.
  • Elisabeth Kolleng aus Auerbach
    Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (22), Elisabeth KollengDer Förderverein St. Johannes Klinik und Rettungswache Auerbach e.V. sind eine wichtige Ergänzungen für das Krankenhaus in Auerbach. Unter ihrem Vorsitz werden medizinische Geräte für die Klinik und die Rettungswache angeschafft – Sie sammelt auch weiterhin tatkräftig Spenden für diese Anschaffungen. Der Förderverein hält auch regelmäßig Gesundheits-Vorträge und besucht an Heiligabend das Krankenhaus und die Rettungswache und bringt Geschenke vorbei.
  • Bernhard Meiler aus Luhe-Wildenau
    Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (25), Berhard MeilerIn vielen Vereinen ist wie Feuerwehr, Soldaten- und Reservistenkameradschaft und Sportverein ist er aktiv. Seit 36 Jahren leitet er die Blaskapelle Oberwildenau als Dirigent und Vorsitzender. Er beweist auch als Pilgerführer und tragende Stimme im Kirchenchor großes Engagement.
  • Erhard Kleber aus Mantel
    Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (30), Erhard KleberIn der alten Schule in Mantel wird dank ihm eine Außenstelle der „Weidener Tafel“ betrieben. Mit seinen Mitstreitern verteilt er jeden Freitag ehrenamtlich Lebensmittel für wenig Geld an Bedürftige.

Außerdem erhielten Benjamin Müller und Maria Cronenberg aus Eschenbach als „Helden des Alltags“ einen Bürgerpreis. Leider konnten sie an der Preisverleihung nicht teilnehmen – die Übergabe wird aber natürlich nachgeholt.

Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (33)Bürgerpreis, Verleihung, Sparkasse (40)

Ein Kommentar

  1. Unsere Helden + Heldinnen <3

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.