Schoko-Nikoläuse für die Weidener Altenheime und Grundschulen

Anzeige

Weiden. Schon seit einigen Jahrzehnten gibt es in Weiden die Tradition an Seniorenheime und an Schulen einen „süßen Gruß“ zu senden. Auch Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß setzt die Tradition seiner Vorgänger in der Vorweihnachtszeit fort – auch in Zeiten klammer Kassen.

Von Jürgen Wilke

Nikoläuse Stadt Weiden Altenheim

Bild v.li.: Stefan Bergler und Vanessa Schwarz machten die Nikoläuse bereit für die Reise.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die beiden Auszubildenden im dritten und im zweiten Lehrjahr Vanessa Schwarz und Stefan Bergler beklebten im Rathaus 900 Schokoladentafeln und 520 Schokoladen-Nikoläuse. Die Aufkleber sind mit guten Wünschen der Stadt für ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles neues Jahr von Weidens Oberbürgermeister unterschrieben.

Anfang Dezember verteilen Mitarbeiter des städtischen Bauhofs die Schokoladentafeln an Bewohner aller Weidener Seniorenheime und Wohneinrichtungen und die Nikoläuse an die Erstklässler aller Weidener Grundschulen. Ein netter Brauch, der bei den Beschenkten immer wieder viel Freude bringt.

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!