Osterfestival der IJOA: Die sechste Jahreszeit und Völkerverständigung

Verantwortliche übergeben Spende an Kinderklinik und Bunten Kreis

Anzeige

Weiden/Pleystein. Seit 1994 gibt es die Internationale Junge Orchesterakademie. Eine Organisation, die junge Musiker aus aller Welt jedes Jahr zu Ostern zusammenbringt. Dann stellen sie innerhalb kürzester Zeit ein Konzert der Extraklasse auf die Beine. Der Erlös wird jedes Jahr gespendet. Diesmal profitieren das Kinderklinikum und der Bunte Kreis.

Von Yvonne Sengenberger
Internationale junge Orchesterakademie Rückblick Spende Kinderklinik (6)

Schon zum 22. Mal trafen sich in diesem Jahr über Ostern rund 90 junge talentierte Musiker aus 31 Ländern in Pleystein. „Darauf sind wir stolz. Unsere Gastronomen warten jedes Jahr sehnsüchtig auf die jungen Leute.“

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Für uns gibt’s nicht nur die fünfte Jahreszeit, den Fasching, sondern auch noch eine sechste: Ostern!

erzählt Pleysteins Bürgermeister Rainer Rewitzer. Für den Ort seien die Musiker eine wahre Bereicherung. An den Abenden spüre man das internationale Flair. In den Wirtshäusern werde dann gefeiert, gesungen und gemeinsam musikziert.

Das schweißt zusammen. Die Internationale Junge Orchesterakademie ist nicht nur ein musikalisches Highlight. Hier wird Völkerverständigung gelebt. „Musik verbindet! Beim Osterkonzert haben schon Nord- und Südkoreaner oder Palästinenser und Israelis miteinander auf einer Bühne gestanden. Die Akademie schafft es Grenzen kleiner zu machen und Vorbehalte aufzuheben“, so Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß. Auch als erwachsene Musiker halten viele noch den Kontakt. Es entsteht ein Netzwerk. „Das ist doch das schönste Geschenk, dass wir der Welt geben können“, so Seggewiß.

Völkerverständigung unter MusikernInternationale junge Orchesterakademie Rückblick Spende Kinderklinik (6)

Diese Menschen können den Frieden unter den Völkern besser verwirklichen als jede politische Institution,

betonte auch der stellvertretende Vorsitzende der Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie, Dr. Ehrenfried Lachmann. „Gerade in der heutigen Zeit lohnt es sich da dran zu bleiben!“ Lachmann bedankte sich für das Engagement und die Unterstützung der Sponsoren. Sein größter Dank galt dem Hauptsponsor, dem Rotary Club Weiden, der das Osterfestival jedes Jahr mit mehreren tausend Euro unterstützt. Davon profitierte dann gestern auch das Klinikum Weiden. Der Erlös von 6.000 Euro ging an die Kinderklinik und den Bunten Kreis.

Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für das Osterfestival 2017. Nachdem 2016 ganz unter dem Motto Max-Reger stand, werden die jungen Künstler beim 23. Osterfestival und dem Konzert am Ostermontag (17. April 2017) Werke von Richard Wagner, Gustav Mahler und Johannes Brahms auf die Bühne der Max-Reger-Halle bringen. Karten sind ab sofort zum Beispiel bei Okticket.de erhältlich. Wer die jungen Musiker unterstützen will, kann der Internationalen jungen Orchesterakademie über Crowdfunding Stipendien finanzieren oder sich die aktuelle CD, die zusammen mit dem BR eingespielt wurde, holen.

Die Musiker der INternationalen Jungen Orchesterakademie bei ihrem Konzert in der Max-Reger-Halle zu Ostern

Die Musiker der INternationalen Jungen Orchesterakademie bei ihrem Konzert in der Max-Reger-Halle zu Ostern

Deine Meinung dazu!