Vier Unfälle wegen Schneeglätte: Zwei Schwerverletzte und 16.000 Euro Schaden

Anzeige

Neustadt/WN/Kirchendemenreuth/Theisseil/Hammerharlesberg. Der Wintereinbruch gestern sorgte auf den Oberpfälzer Straßen für jede Menge Unfälle. Auch die Neustädter Polizei musste mehrmals ausrücken. Die Bilanz: Zwei schwer verletzte Personen, ein Schaden von 16.000 Euro und ein fliehender Autofahrer. 

Als ersten erwischte es einen Mann (59) aus dem Gemeindebereich Kirchendemenreuth. Er war am Montagmittag gegen 12.20 Uhr mit seinem Mercedes von Hammerles in Richtung Altenparkstein unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich im angrenzenden Feld mehrmals überschlug. Zwischen zwei Bäumen kam der Mercedes schließlich zum Stillstand. Der Fahrer wurde mittelschwer verletzt ins Klinikum Weiden eingeliefert. Sein Mercedes hat nur noch Schrottwert.

Unfall Schneeglätte

Der Mercedes-Fahrer wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Sein Mercedes ist nur noch ein Haufen Schrott. Foto: PI Neustadt/WN

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Schwer Verletzter bei Unfall bei Roschau

Gegen 12.45 Uhr ereignete sich der nächste Verkehrsunfall. Ein Mann (39) aus der Tschechischen Republik fuhr mit seinem VW Passat von Theisseil kommend in Richtung Neustadt, als er auf Höhe der Ortschaft Roschau ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn abkam. Nachdem er einen Wegweiser niederwalzte, überschlug sich sein VW ebenfalls im Straßengraben und blieb auf dem Dach liegen.

Der 39-Jährige wurde schwer verletzt aus dem Wrack geborgen und ebenfalls ins Klinikum Weiden eingeliefert. Auch hier wurde das Fahrzeug total beschädigt.

Unfall Schneeglätte

Auch dieser Fahrer erlitt schwerste Verletzungen. Und auch hier ist es ein Totalschaden Foto: PI Neustadt/WN

Zweiter Unfall an der gleichen Stelle

An gleicher Stelle mussten die Neustädter Polizeibeamten eine halbe Stunde später den nächsten Verkehrsunfall aufnehmen. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs vom vorangegangenen Unfall musste ein Mann (68) aus Theisseil mit seinem Opel Vectra warten. Als er wieder anfuhr, erkannte dies ein entgegenkommender amerikanischer Soldat (26) zu spät und kam aufgrund des Bremsmanövers ins Rutschten. Mit der Fahrerseite seines Autos stieß er gegen den Opel des 68-jährigen. Glücklicherweise wurde hier niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.300 Euro.

Zum Abschluss teilte ein Gastwirt (60) am Dienstagvormittag bei der Polizei Neustadt/WN mit, dass in der vorangegangenen Nacht in Hammerharlesberg ein Fahrzeug von der Fahrbahn abkam und sein Hinweisschild für die Gastwirtschaft beschädigte. Der Fahrer flüchtete jedoch von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 400 Euro zu kümmern. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile eines Audi aufgefunden werden.
Hier bittet die Polizei Neustadt/WN um Hinweise unter 09602-9402-0.

Anzeige

Deine Meinung dazu!