Albert Rupprecht leitet Delegationsreise  nach Israel und Palästina

Anzeige

Weiden. Albert Rupprecht reiste vergangene Woche mit einer Delegation des Ausschusses für Bildung und Forschung des Deutschen Bundestags nach Israel und Palästina. Im Vordergrund standen insbesondere Fragen des Wissenstransfers zwischen Deutschland und Israel.

Albert_Rupprecht_beim_Gedenken_in_Yad_Vashem_1

Rupprecht bei der Gedenkstätte in Yad Vashem

Aber auch aktuelle Entwicklungen im Bereich der elektrotechnischen Grundlagenforschung und insbesondere der Cybersecurity, ein Gebiet auf dem Israel weltweit führend ist, standen auf dem Programm. Zudem haben sich die Abgeordneten mit den Fachkollegen aus der Knesset ausgetauscht.

„Als Delegationsleiter hatte ich die besondere Ehre einen Kranz in der Holocaust-Gedenkstätte „Yad Vashem“ niederzulegen und mich im Namen des Ausschusses ins goldene Buch der Gedenkstätte einzutragen. Ein bewegender Aufenthalt an einem ganz besonderen Ort, der uns die Gräuel der jüngeren deutschen Geschichte nochmals eindringlich vor Augen führte“, berichtet Albert Rupprecht.

„Neben diesen Terminen hatte ich auch die Gelegenheit, die Geburtskirche in Bethlehem zu besuchen. Ein unbeschreibliches Gefühl an der Geburtsstätte Jesu Christi und unserer christlichen Religion zu stehen.“

Schlagworte:

Ein Kommentar

  1. ….und Palästina, wo er die unendlich vielen Opfer der israelischen Besatzung betrauert …

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.