Tannenzweig Preißach erfolgreichster Verein beim Pokalschießen 2017

Anzeige

Auerbach/Neustadt/WN. „Traditionen pflegen und Traditionen bewahren“, dieses Motto begleitet das Sparkassenpokalschießen seit über vier Jahrzehnten. Seit 48 Jahren treffen sich die Schützenvereine des ehemaligen Landkreises Eschenbach, zum traditionsreichen Wettbewerb. Seit der Gebietsreform im Jahr 1972 ist auch die Sparkasse als Partner dabei und sichert das Fortbestehen dieser, in Schützenkreisen und darüber hinaus, anerkannten Sportserie.

Schützen_Altlandkreispokal

Mirko Nittmann (Mitte) vom Verein „Eichenlaub“ Degelsdorf gewann mit 88,2 Teilern die Sparkassenscheibe.

Mittlerweile ist die Veranstaltungsreihe eine feste Größe im Terminkalender der Sportschützen in der Region. Wie wichtig den Sportschützen und auch der Sparkasse dieses Turnier ist, zeigt die Regelmäßigkeit: Nur ein einziges Mal musste der Wettbewerb ausfallen, seit er ins Leben gerufen wurde. Somit konnte heuer das 47. Sparkassen-Pokalschießen veranstaltet werden!

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Länger als eine Woche dauerte der Wettkampf vom Schützenverein 1890 Auerbach e.V. mit dem 1. Schützenmeister Dietmar Neugebauer und seinem Team, die für einen reibungslosen Ablauf, die Organisation des Wettkampfs und die Auswertung der Schießergebnisse kümmerten.

Die Leistungen beim Sparkassen-Pokalschießen 2017 waren wiederum sehr beachtlich. Erfolgreichster Verein war, wie auch in den Vorjahren, „Tannenzweig Preißach“. Bester Blattlschütze und damit diesjähriger Gewinner der Sparkassen-Scheibe ist Mirko Nittmann vom Verein „Eichenlaub“ Degelsdorf.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.