Rot in Rot: Tausende Gäste flanieren durch Neustadt

Anzeige

Neustadt/WN. Die „Kunst&Rotlicht“ Nacht in Neustadt macht dem Vorbild „Kunstgenuss bis Mitternacht“ aus Weiden ganz schön Konkurrenz. Tausende Besucher strömten am Freitag in die kleinste Kreisstadt Bayerns. Soviel ist sonst nur an Fasching los.

Kunst- und Rotlicht 2017 3

So viele Menschen tummeln sich in Neustadt sonst nur an Fasching – oder beim Bauernmarkt und Bürgerfest. Foto: Benedikt Grimm

Die Werbering-Mitglieder hatten sich ganz schön ins Zeug gelegt, um den Gästen am Samstag bei Kunst und Rotlicht einen abwechslungsreichen Abend zu bieten. Auf dem Stadtplatz und in der Freyung waren jede Menge Stände aufgebaut. So konnten die Besucher jede Menge Kunst, zum Beispiel von Faruk Kuru (bei der Fahrschule Buchfelder), von Carmen Trauner (bei LaCocktail), von K. Möhwald (bei der Bäckerei Arnold) oder von Enikö Nagy (beim Versicherungsbüro Zupfer) angucken. Filmfans kamen im Stadtmuseum bei „Neustadt von 1960“ auf ihre Kosten. Alle Biker (und die die es werden wollen) versammelten sich vor den Motorrädern beim Roadhouse.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Laute Musik, beeindruckende Tänze und Zauberei

Natürlich durfte auch ein musikalisches Rahmenprogramm nicht fehlen: Bei der Weinstube Cervia sorgte die Band „ExCage“ für Stimmung und am Stadtplatz spielte „Peerie-Folk-Session“. Laut wurde es dank den „Jalapenos“, der bekannten Percussion-Gruppe. Die Tanzgruppe „The Dancing Company“ der Lobkowitz-Realschule begeisterte die Zuschauer genauso, wie der Neidaffer Plattlclub, der wieder einmal eine spitzen Show auf den Asphalt zauberten. Apropos zaubern: Auch ein echter Zauberer verzauberte die Besucher mit seinen Zaubertricks! Das Highlight war mit Sicherheit die große Feuershow bei Rosis Mode.

Bis 24 Uhr konnte man sich jede Menge kulinarische Leckereien schmecken lassen. Außerdem gab’s Wein und Zoigl. Zum Glück spielte auch das Wetter mit und bescherte dem Werbering laue Temperaturen bis spät in die Nacht.

Kunst- und Rotlicht 2017 3

Rotlicht auch beim Rathaus. Foto: Benedikt Grimm

Kunst- und Rotlicht 2017 3

Das Wetter hielt. Bei lauen Temperaturen ließ es sich gemütlich durch die Kreisstadt flanieren. Foto: Benedikt Grimm

Kunst- und Rotlicht 2017 3

Fast romantisch, wie das Rathaus so in rot erstrahlte Foto: Benedikt Grimm

Schlagworte:

Ein Kommentar

  1. Es gab nicht nur Kunst zum Betrachten sondern auch zum Selbermachen. Über 30 Kinder und Jugendliche griffen selbst zu Farbe und Pinsel und gestalteten bereitgestellte Leinwände. Sowohl diese Aktion als auch die Ausstellung von Faruk Kuru (FK Art) waren ein gemeinsames Projekt von Fa. Göhler – Öfen Kamine Herde und der Fahrschule Buchfelder.

Deine Meinung dazu!