Kreiswahlvorschläge für Bundestagswahl zugelassen

Weiden/Neustadt/WN/Tirschenreuth. Die Entscheidung ist gefallen: Alle eingereichten Kreiswahlvorschläge im Wahlkreis 235 Weiden für die Bundestagswahl wurden zugelassen.

Unter Vorsitz von Kreiswahlleiter Hermann Hubmann hat der Kreiswahlausschuss vergangenen Freitag alle zehn eingereichten Kreiswahlvorschläge für die Kandidatur um das Direktmandat im Wahlkreis 235 Weiden zugelassen. Die Entscheidung war einstimmig. Der Wahlkreis 235 Weiden umfasst die kreisfreie Stadt Weiden sowie die Landkreise Neustadt/WN und Tirschenreuth.

Weder der Kreiswahlausschuss noch die Geschäftsstelle des Kreiswahlleiters konnten formelle oder materielle Fehler in den eingereichten Vorschlägen erkennen. Die zugelassenen Kreiswahlvorschläge sind in dieser Reihenfolge eingegangen:

[Tipp: Die OberpfalzECHO-App für iOS und Android!]

  • Martin Hofmann aus München, Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Albert Rupprecht aus Waldthurn, Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU)
  • Uli Grötsch aus Waidhaus, Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Karl Meier aus Neustadt a.d.Waldnaab, FREIE WÄHLER Bayern (FREIE WÄHLER)
  • Christian Weidner aus Weiden i.d.OPf., DIE LINKE (DIE LINKE)
  • Gisela Helgath aus Weiden i.d.OPf., BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
  • Petra Ringelmann aus Cham, Bayernpartei (BP)
  • Karlheinz Binner aus Altenstadt a.d.Waldnaab, Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Dr. Karl Schmid aus Weiden i.d.OPf., Einzelbewerber (Kennwort: Für sozial solidarische Gesundheitspolitik Art. 20 GG – Sozialstaatsgebot)
  • Konrad Willibald Dippel, Einzelbewerber (Kennwort: Unabhängig, bürgernah, transparent – für humane Marktwirtschaft, Frieden und Menschenwürde global. Vielen Dank für Ihre Stimme und Ihr Vertrauen!)

Entscheidung ist gefallen

Jetzt hat die Geschäftsstelle des Bayerischen Landeswahlleiters mitgeteilt, dass gegen den Beschluss des Kreiswahlausschusses keine Beschwerde eingelegt wurde. Alle eingereichten Kreiswahlvorschläge im Wahlkreis 235 Weiden für die Bundestagswahl am 24. September 2017 sind zugelassen. Die Entscheidung des Kreiswahlausschusses ist daher endgültig. Im Wahlkreis 235 Weiden bewerben sich damit zehn Parteien und Einzelpersonen um die Direktkandidatur im Wahlkreis.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.