Weidener hält Polizei auf Trab: Fünf Anzeigen an einem Tag

Anzeige

Weiden. Ein Weidener war am Wochenende besonders aktiv – aber nicht im positiven Sinne. Die Polizei musst mehrmals anrücken. Das Resultat: Fünf Anzeigen innerhalb von 14 Stunden. 

Als erstes wurde der Mann (33) in den frühen Morgenstunden des Sonntags betrunken auf seinem Fahrrad in Weiden erwischt. Am Sonntag gegen 15:15 Uhr teilte eine aufmerksame Bürgerin aus dem Ortsteil Moosbürg mehrere Personen mit, die offenbar mehrere Bierkisten eines Großmarktes entwendet hatten. Die Beamten der Polizei Weiden konnten die drei Personen rasch feststellen. Und unter ihnen befand sich erneut der 33-Jährige, der sie bereits in der Nacht zur Blutentnahme begleitet hatte. Er und seine zwei Begleiter hatten aus dem Großmarkt sechs Kisten Bier entwendet die sie nun nach Hause transportieren und „vernichten“ wollten. Dank der Bürgerin aber ohne Erfolg.

Kontrahenten bedroht

Nur zwei Stunden später, gegen 17:15 Uhr, ereilte die Polizei schließlich ein Anruf, dass ein junger Mann einen Weidener (30) bedrohen solle. Als die Beamten nur kurze Zeit später an der Örtlichkeit in der Innenstadt eintrafen, blickten sie in ein bekanntes Gesicht. Es handelte sich erneut um den 33-Jährigen. In diesem Fall nun wollte er seinem Unmut über eine ehemalige Liebschaft, mit der offenbar nun der 30-jährige liiert ist, kundtun. Da er hier in seiner Wortwahl gegenüber dem 30-jährigen deutlich über die Stränge schlug, nahmen die Beamten eine Anzeige wegen Bedrohung auf.

Dem nicht genug stellten sie fest, dass der Mann erneut deutlich alkoholisiert war. Und – er war wieder mit einem Radl da. Gemäß dem Motto doppelt genäht hält besser durfte der 33-Jährige die Beamten erneut zur Blutentnahme begleiten. Ein Alkoholtest hatte über 2,5 Promille ergeben.

Fünf Anzeigen in 14 Stunden

Und als wäre das noch nicht genug: Auf dem Weg zur Dienststelle machte er seinem Unmut weiterhin Luft. Ziel waren nun die Beamten, die er mit diversen Kraftausdrücken beleidigte.

Die Bilanz eines Wochenendes: Innerhalb von nur vierzehn Stunden zwei Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, eine Anzeige wegen Bedrohung, eine Anzeige wegen besonders schwerem Diebstahl und eine Anzeige wegen Beleidigung von Polizeibeamten.

Schlagworte: ,

19 Kommentare

  1. Respekt, das muss man auch erstmal hinkriegen….

  2. Sebastian Lachner die haben wir gesehen gestern , wo ich noch gesagt hab und die gehen etz saufen 😀

  3. Birgit Zeiler Sascha Kircher,das waren bestimmt die, die wir am Bahnhof gesehen haben

  4. Hahaha. Ich glaub das ist bisher Rekord in Weiden oder ?

  5. hab schon viel gelesen aber das ist ja das heftigste

  6. Sauber 🙂 das nennt man Party machen in Weiden …

  7. ..ich hab ned so wenig Anzeigen… 😉

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.