26:0-Heimsieg für Weiden Vikings

Anzeige

Weiden. Die Weiden Vikings haben einen eindeutigen Heimsieg eingefahren: Gegen die Mittelstreu Tigers überzeugten die Vikings mit einem klaren 26:0-Sieg. Nach der Niederlage der Hawks sind die Weidener an der Spitze der Tabelle – trotzdem ist Headcoach Brian Jansma mit der Leistung nicht zufrieden. 

Und das obwohl sein Team loslegte wie gewohnt. Bereits im ersten Viertel konnte man sich mit zwei Touchdowns und einem geglückten Zweipunktversuch durch Runningback Darius Evans eine 14:0 Führung erarbeiten. Im zweiten Viertel setzten die Vikings vermehrt auf Passpiel. Jeweils nach Pass von Quarterback Dee Stephans konnten Wide Receiver Ludwig Kohl und Tight End Anthony Carter zweimal Punkten, womit es mit 26:0 in die Pause ging. Einen Wermutstropfen gab es doch: Runningback Darius Evans verletzte sich schwer am Fuß.

Halbzeit mit Schwächen

So stark die Hausherren in Halbzeit eins spielten, so stark ließen sie in Halbzeit zwei nach: Mit mehreren unnötigen Strafen, schlechten Tacklings und vielen vermeidbaren Fehlern machte man den Gegner aus Unterfranken wieder stark. Höhepunkt war ein Touchdown durch Linebacker Dakota Heinlein, der wegen eines Fouls gegen die Weidener nicht gegeben wurde. Heinlein hatte zuvor einen Pass abgefangen.
Im entscheidenden Moment hielt die Defense der Vikings aber stand, nachdem die Tigers nach einem Ballverlust der Weidener 10 Yards vor der heimischen Endzone standen. So blieb es bis zum Schluss beim 26:0.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

In zwei Wochen begrüßen die Vikings den Tabellenzweiten Nürnberg Hawks zum letzten Spiel der Saison. Dabei geht es nichts geringeres, als die Meisterschaft in der Aufbauliga Bayern.

Weiden Vikings Foodball Weiden Weiden Vikings Foodball Weiden

Bilder: Weiden Vikings

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.