Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt: Benefizveranstaltung für Dornrose

Anzeige

Weiden. Die Gemeinschaft „Musik und Text“ veranstaltet am kommenden Samstag eine Benefizveranstaltung. Der Erlös kommt dem gemeinnützigen Verein „Dornrose gegen sexualisierte Gewalt e.V.“ zu Gute.

Von Jürgen Wilke

Benefizveranstaltung Musik und Text Vokalensemble ChorDiSono Bild Jürgen Wilke

Frank Hennig, Judith Peter, Christian Kick, Elisabeth Scherb, Wolfgang Göldner und Dr. Sema Tasali-Stoll freuen sich schon auf die bevorstehende Benefizveranstaltung. (von links) Bild: Jürgen Wilke

Mitte 2016 fasste Wolfgang Göldner aus Weiden den Entschluss, in loser Folge und an verschiedenen Orten Benefizveranstaltungen unter dem Motto „Musik und Text“ zu veranstalten, um damit soziale Initiativen oder andere Projekte zu unterstützen. Inzwischen führte er bereits neun dieser Veranstaltungen durch. Somit konnte auch vielen Institutionen finanziell geholfen werden.

Ein Chor aus zwölf Personen

Nun kommt der gemeinnützige Verein „Dornrose gegen sexualisierte Gewalt e.V.“ in Weiden in den Genuss dieser Unterstützung: Am Samstag den 14. Oktober findet um 19.00 Uhr in der Kirche St. Markus in der Beethovenstraße im Weidener Ortsteil Hammerweg ein Konzert statt. Es singt das Vokalensemble „ChorDiSono“. Die Chormitglieder Judith Peter, Christian Kick und Frank Hennig stellten bei einem Pressegespräch das Ensemble vor:

„ChorDiSono“ besteht seit Juni 2006. Die Palette reicht von traditionellem Liedgut über Gospel bis Soul und Pop. Die Gruppe hat sich durch verschiedene Auftritte in Kirchen in der Region, in der Regionalbibliothek und beim „singenden und klingenden Landkreis“ bei OTV inzwischen einen Namen gemacht. Der gemischte Chor setzt sich aus zwölf Personen zusammen. Musikalischer Leiter ist Alexander Meiler. Begleitet wird das Ensemble von dem Pianisten Wolfgang Dirscherl.

Gemeinnütziger Verein erhält Unterstützung

Der gemeinnützige Verein „Dornrose“ informiert, berät und unterstützt von sexueller Gewalt betroffene Mädchen, Jungen und Frauen. Sozialpädagogin Elisabeth Scherb und Vorstandsmitglied Dr. Sema Tasali-Stoll verweisen darauf, dass finanzielle Mittel unerlässlich sind, um helfen zu können. Sie dankten dem Initiator dieser Aktion und dem Ensemble „ChorDiSono“ für die zu erwartende Hilfe, denn auch am 14. Oktober treten die Akteure ohne Bezahlung auf.

Der Eintritt ist frei, sodass alle Spenden zu 100 Prozent dem Begünstigten zugute kommt. Wolfgang Göldner liest zwischen den musikalischen Darbietungen besinnliche Texte. Er sprach Pfarrer Dominic Naujoks seinen Dank aus, der sich nach Anfrage sofort bereit erklärte die Kirche St. Markus für diese Benefizveranstaltung zur Verfügung zu stellen.

Schlagworte:

2 Kommentare

  1. Wolfgang Göldner schreibt:

    Vielen Dank für den Bericht. Wir hoffen, dass Viele teilnehmen und durch ihre Spenden dem Verein Dornrose helfen.

    Danke auch OberpfalzEcho für die Unterstützung.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.