Zahlen und Zauberei: Mitgliedertag bei neuer Raiffeisenbank

Anzeige

Grafenwöhr/Kirchenthumbach. Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest ein Geschäftsgebiet von Grafenwöhr, Kirchenthumbach, Erbendorf über Kemnath bis Brand und Waldershof im Norden. Fast 27.000 Kunden, über 10.000 Mitglieder und eine Bilanzsumme von 437 Millionen Euro sind die Kennzahlen der neuen Genossenschaft. Beim Mitgliedertag präsentierte die Bank Personen, Zahlen und Zauberei. 

Von Gerald Morgenstern

Bank Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest eG Mitgliedertag Vorstände Bild Gerald Morgenstern

Joachim Geyer (links) ist der Vorstandssprecher der neuen „Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest eG“. Zusammen mit den Vorständen Herbert Meier und Thomas Keck (von rechts) stellt er beim Mitgliedertag die fusionierte Bank vor.

In der Stadthalle konnten die Vorstände Thomas Keck, Herbert Meier und Vorstandssprecher Joachim Geyer Mitglieder aus Grafenwöhr und Kirchenthumbach begrüßen. Vor knapp vier Monaten firmierte die Bank unter dem neuen Namen. Bürgermeister Edgar Knobloch zollte dem noch jungen Unternehmen und seinen Vorständen großen Respekt für die Verantwortung. Wichtig sei es ihm, dass die Geschäftsstellen und die Arbeitsplätze vor Ort erhalten bleiben, wünschte das Stadtoberhaupt alles Gute für die Zukunft.

Vorstand Herbert Meier gab einen Überblick zu den Zahlen des Geschäftsjahres 2016. Durch das niedrige Zinsniveau und überbrodelnde Regulatorik war das Jahr für die Raiffeisenbank Grafenwöhr-Kirchenthumbach kein leichtes, dennoch konnte die Bilanzsumme auf 120,5 Millionen Euro gesteigert werden. Steigerungen gab es auch beim Kundengesamtvolumen, bei den Einlagen und den Ausleihungen an Kunden. Nach Verrechnung von Kosten und Erträgen wies die alte Bank 2016 ein Gesamtergebnis von 1,16 Millionen Euro aus. Abschließend dankte Herbert Meier dem ehemaligen Vorsitzenden des Aufsichtsrates Hans Kammerer. 2003 wurde Hans Kammerer in das Gremium gewählt und 2008 zum Vorsitzenden bestimmt.

„Die ticken wie wir – die Chemie stimmt“

Die Frage “ Was wissen Sie über die Fusion?“ stellte Vorstand Thomas Keck. Externe Faktoren waren für den Zusammenschluss mit der Raiffeisenbank Kemnather Land – Steinwald ausschlaggebend. „Die ticken wie wir – die Chemie stimmt“ beschrieb Keck die vorbereitenden Gespräche. Mit Bildern wurden die 11 Geschäftsstellen vorgestellt.

Kundennähe, bekannte Ansprechpartner, zusätzliche Spezialisten und größere Kredite für Firmenkunden seien die Vorteile. Das bisherige Warengeschäft und die Tankstellen in Grafenwöhr und Kirchenthumbach wurden in die Raffeisen-Markt-Waren GmbH eingebunden.

Ein attraktiver Arbeitgeber

Die Bank sei ein attraktiver Arbeitgeber für zirka 150 Beschäftigte und biete dauerhafte, interessante und sichere Arbeits- und Ausbildungsplätze. Der Anbau in Grafenwöhr biete Platz für eine interne Abteilung, in Kirchenthumbach werde für eine knappe Million Euro die Geschäftsstelle saniert und bis Ende des Jahres fertiggestellt. Angesprochen wurde auch der Bereich der Digitalisierung. Thomas Keck resümierte das so:

Die wenigen Zahlen zeigen eindeutig, dass die neue Bank, Stark in der Region und stark für die Region ist.

Vom Azubi zum Vorstand

Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest eG Joachim Geyer

„Ich bin der Neue“ stellte sich Joachim Geyer beim Mitgliedertag als Vorstandssprecher der fusionierten Genossenschaft, Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest, vor. Bild: Gerald Morgenstern

„Ich bin für sie der Neue“ stellte sich Joachim Geyer vor. Der 52-jährige Konnersreuther wohnt in Mitterteich und ist seit 30 Jahren in der gleichen Bank. „Vom Azubi zum Vorstand“ beschrieb der Diplom Bankbetriebswirt seine Karriere. Geyer ist Marktvorstand und Vorstandssprecher des neuen Fusionshauses. Ausführlich informierte er über die Raiffeisen-Markt-Waren-GmbH, die an sieben Standorten mit einer reichhaltigen Waren- und Dienstleistungspalette aufwartet. In Abwesenheit stellte Joachim Geyer auch das vierte Vorstandsmitglied, Robert Haubner, vor. Der 53-jährige Falkenberger kümmert sich um die Bereiche Resorts Rechnungswesen, Controlling, Vorstandssekretariat und das Personalwesen.

In der Pause wartete der Partyservice Rauh mit einem opulenten Buffet auf die Mitglieder. Die Mitarbeiter der Bank servierten die Getränke. Im zweiten Teil des Mitgliedertags zog der Nürnberger Profizauberer Alexander Lehmann das Publikum in den Bann der klassischen Zauberkunst.

Bank Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest eG Zauberer Bild Gerald Morgenstern

Der Nürnberger Alexander Lehmann bot bei dem Mitgliedertag der Raiffeisenbank klassische Zauberkunst und Comedy.

Bilder: Gerald Morgenstern

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.