Atemschutzausbilder Stephan Fahrnbauer hört auf

Anzeige

Pressath. Mit 47 Jahren gehört man eigentlich noch nicht zum „alten Eisen“, doch Stephan Fahrnbauer hat sich dazu entschieden seine Tätigkeit als Atemschutzausbilder im Landkreis Neustadt/WN an den berühmten „Nagel hängen“.

Von Jürgen MaschingAtemschutzausbilder Stephan Farnhauer hört auf

Sein 30. Lehrgang Ende Oktober in Pressath war auch sein Letzter. Davor gab es viele Lehrgänge und Kurse, die er zu absolvieren hatte. 1989 begann der Feuerwehrler aus Pressath die Atemschutzausbildung bei Jürgen Knödel und Hermann Schmid (Feuerwehr Neustadt). Weiter ging es 1990 – 1994 als Hilfsausbilder für Atemschutz in Pressath, ehe er 1993 die Ausbildung zum Atemschutzgerätewart an der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg machte.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Jüngster Ausbilder im Landkreis

Dann absolvierte Fahrnbauer 1994 die Ausbildung zum Landkreisausbilder für Träger von schwerem Atemschutz und Träger und auch von Chemiekalienschutzanzügen wieder in Regensburg. Damals war er mit 23 Jahren jüngster Ausbilder im Landkreis Neustadt/WN.

Mitbegründer des HVO Pressath

Ebenfalls ein wichtiger Bestandteil seiner Tätigkeit, wie er betonte, ist ihm die 1995 durchgeführte Ausbildung zum Sanitäter und Mitbegründer des HVO Pressath. Bei ihm haben der heutige Kreisbrandinspektor Ulrich Kraus und der Kreisbrandmeister Jürgen Haider die Atemschutz Ausbildung gemacht. Alle 30 Atemschutzlehrgänge mit insgesamt 582 Teilnehmern allein in Pressath.

Es ist Zeit, aufzuhören, wenn sich der Nachwuchs freiwillig meldet und man noch genug Aufgaben im Leben hat.

„Es gibt viele Menschen, denen ich danken möchte, ohne die ich vielleicht das Alles nicht gemacht hätte“, so Fahrnbauer. Und weiter „besonders möchte ich aber meiner Frau danken, ohne ihrer Geduld und Mitwirkung wäre es sowieso nicht möglich gewesen, all die Jahre diese Ausbildungen durchzuführen“.Atemschutzausbilder Stephan Farnhauer hört auf

Schlagworte: ,

2 Kommentare

  1. Respekt…alles Gute weiterhin. Gruß aus Wurz

  2. Da hat der liebste Schwager Recht. Hast einen super Job gemacht ❤

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.