Beste Jobchancen am Arbeitsmarkt im Oktober

Anzeige

Weiden/Neustadt/WN/Tirschenreuth. Der Arbeitsmarkt profitiert weiter von der guten Wirtschaftslage. So meldet die Agentur für Arbeit Weiden einen deutlichen Rückgang der Arbeitslosenzahl auf 4.068 Personen. Die Herbstbelebung sorgt für eine historisch niedrige Arbeitslosenquote von 3,4 Prozent im Oktober. Dabei bewegt sich die Suche der Unternehmen nach Fachkräften mit rund 2.360 Stellenangeboten weiterhin auf hohem Niveau.

Thomas Würdinger, Vorsitzender der Agentur für Arbeit Weiden, bewertet die Entwicklung des Nordoberpfälzer Arbeitsmarktes als äußerst positiv: „Mit rund 510 Arbeitslosen weniger im Agenturbezirk Weiden liegen die Arbeitslosenzahlen deutlich unter den Vorjahreswerten. Die positive Entwicklung zeigt sich flächenübergreifend in den beiden Landkreisen und in der Stadt Weiden. Mit einer erfreulichen Arbeitslosenquote von 2,8 Prozent ist im Landkreis Neustadt ein neuer Tiefstand erreicht.“

Zahl der jugendlichen Arbeitslosen massiv zurückgegangen

Von der Herbstbelebung haben fast alle arbeitslosen Personengruppen profitiert. Insbesondere die Zahl der jugendlichen Arbeitslosen ist massiv zurückgegangen und es waren insgesamt etwa 460 Menschen unter 25 Jahre im Berichtsmonat arbeitslos, 70 weniger als im Oktober 2016.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Eine gezielte Bewerberansprache und passgenaue Stellenangebote ermöglichen gute Vermittlungsergebnisse,

erläutert Würdinger. Der Abbau von Erwerbslosigkeit gelang auch bei Menschen, die bereits länger als ein Jahr ohne Arbeit waren. So ist die Zahl der Langzeitarbeitslosen binnen eines Jahres um rund 220 auf 1.289 Männer und Frauen gesunken. Laut Würdinger bieten individuelle Qualifizierungsangebote und Fortbildungsmaßnahmen gute Erfolgschancen für eine erfolgreiche Integration auf dem Arbeitsmarkt.

Ältere Arbeitnehmer einstellen

Aktiv wirbt die Arbeitsagentur bei den Unternehmen, auch arbeitslosen älteren Menschen und Personen mit Behinderungen eine Chance zu geben. Rund 1.660 ältere Arbeitnehmer und etwa 500 Menschen mit Behinderung sind erwerbslos und suchen nach Beschäftigungsmöglichkeiten. Weitere 780 Männer und Frauen ausländischer Herkunft sind arbeitslos gemeldet. „Diese Arbeitskräftepotentiale gewinnen zunehmend an Bedeutung.

In Anbetracht der hohen Anzahl an unbesetzten Stellen sind alle Bemühungen und der Einsatz von arbeitsmarktpolitischen Instrumenten zwingend notwendig, um die hohe Personalnachfrage der Unternehmen bedarfsgerecht zu bedienen“, informiert Würdinger. „Viele ältere Arbeitnehmer können langjährige Berufserfahrung und sehr gute Fachkenntnisse vorweisen. Unser Appell an die Arbeitgeber ist, auch diese Bewerber bei der Personalsuche intensiv mit einzubeziehen.“

Arbeitslosenquote in der Stadt Weiden bei 5,7 Prozent

In der Stadt Weiden waren im Oktober 1.337 Männer und Frauen auf der Suche nach einer Arbeit. Die Zahl der Arbeitslosen sank in den letzten vier Wochen um etwa 70 Personen und die Arbeitslosenquote verringerte sich somit auf 5,7 Prozent. Mit Blick auf das Vorjahr profitierten insbesondere arbeitslose Menschen im Bereich der Grundsicherung von der guten Arbeitsmarktlage.

Deine Meinung dazu!