Gerhard Kres ist erster Stoßbuddel-Meister

Anzeige

Oberwildenau. Gerhard Kres räumte den ersten Platz als Stoßbuddel-Meister des Stopselclubs Unter- und Oberwildenau 1951 ab. Aber auch die Partnerinnen der Mitglieder konnten sich im Stoßbuddeln versuchen. 

Von Hans Meißner

Stoßbuddelmeister des Stopselclubs Unter- und Oberwildenau 1951

Die Partnerinnen der Mitglieder versuchen sich im Stoßbuddeln.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Dem Vorsitzenden des Stopselclubs, Georg Rosner, stand die Freude ins Gesicht geschrieben über den sehr guten Besuch zum Jahresabschlussessen. Bei Anneliese Röschl, Christine Roth, Claudia Hartmann, Elke Neidt, Edeltraud Schafhauser, Erika Setzer und Ursula Rosner bedankte sich der Vorsitzende für die Kuchenspenden. Aufgrund einer Spende des Mitgliedes Bastian Braun konnte Rosner, als kleinen Dank, jeder Kuchenbäckerinnen ein Präsent überreichen.

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte trugen sie auf der Stoßbuddelbahn die Vereinsmeisterschaft aus. Es wurde mit 5 Kugeln in die Vollen gestoßen. Den Trostpreis sicherte sich im Stechen Peter Kagerer gegen Hans Setzer. Als erster Namen auf dem beeindruckenden Wanderpokal steht nun Gerhard Kres. Kres sicherte sich im Stechen vor Georg Kick mit 25 von 50 möglichen Holz den ersten Platz der Clubmeisterschaft 2017.

Stoßbuddelmeister des Stopselclubs Unter- und Oberwildenau 1951

2. Vorsitzender Harald Kres (links) und 1. Vorsitzender Georg Rosner (rechts) überreichten Stoßbuddel-Meister Gerhard Kres den Wanderpokal.

Stoßbuddler suchen Holzdrechsler

Nach einem Jahr Stoßbuddeln hat man einige Verbesserungsmöglichkeiten festgestellt. Die Kegel sind insgesamt zu klein. Nun suchen sie einen visierten Holzdrechsler, der für den Verein kostengünstig drechselt. Von der Firma Automaten Kraus aus Vohenstrauß haben sie gebrauchte Queues bekommen. Diese müssen nur noch aufbereitet werden, wie Rosner mitteilte.

Rosner lud anschließend im Namen des Clubs die Mitglieder zum traditionellen Jahresabschlussessen ein. Für den schmackhaften Braten dankte der Vorsitzende dem Vereinswirt Fatih. Rosner erinnerte, zum Schluss des Abends, die Mitglieder auf das letzte Monatstreffen am 8. Dezember im Vereinslokal Naabtalhaus.

Stoßbuddelmeister des Stopselclubs Unter- und Oberwildenau 1951

Bilder: Hans Meißner

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.