Wintereinbruch in der Nordoberpfalz: Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz

Anzeige

Kaltenbrunn/Tirschenreuth. Der erste Schneefall in diesem Jahr brachte gleich mehrere Unfälle mit sich. Auf schneebedeckter Straße kamen am Sonntag einige Autofahrer im Landkreis Neustadt/WN und Tirschenreuth von der Straße ab.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz (hier kommen Notrufe unter der 110 an) registrierte drei Verkehrsunfälle im Neustadt/WN. Nahe Kohlberg kam ein Lkw von der Fahrbahn ab. Nahe Kaltenbrunn gab es gleich zwei Unfälle: Ein Opelfahrer rutschte von der Straße und krachte frontal gegen einen Baum. Außerdem wurde die schneebedeckte B299 in Richtung Grafenwöhr auch einer Mercedesfahrerin zum Verhängnis. Bei Kaltenbrunn kam sie wegen der starken Schneefälle ins Rutschen. Sie versuchte noch gegenzulenken, schaffte dies aber nicht mehr. Ihr Mercedes rutschte auf die Gegenfahrbahn. Glücklicherweise kam ihr zu diesem Zeitpunkt aber kein Auto entgegen. Die Fahrt der Frau endete schließlich im Straßengraben.

Die Feuerwehr aus Kaltenbrunn leistete bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Außerdem barg sie den Wagen aus dem Straßengraben und leitete den Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbei. Einige nachfolgende Autofahrer hatten massive Probleme, an der etwas steilen Unfallstelle nach dem Abbremsen wieder anzufahren.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Unfall B299, Mercedes, Schnee

Mehrere Unfälle im Landkreis Tirschenreuth

Auch im Landkreis Tirschenreuth gab es zwei Unfälle mit Sachschaden. Bei einem weiteren Unfall verletzten sich die Insassen leicht. Die Feuerwehr rückte laut Polizeipräsidium wegen 13 Verkehrsbehinderungen aus.

Der Wintereinbruchs brachte eine Autofahrerin (19) gegen 15:30 Uhr ins Schleudern. Die Frau war auf der B15 unterwegs, als ihr ein Räumfahrzeug entgegenkam. Sie bremste ab, kam dabei aber ins Schleudern und verlor die Kontrolle über ihr Auto. Sie rutschte anschließend in den Straßengraben. Ihr Beifahrer (16) verletzte sich bei dem Unfall leicht. Der Rettungsdienst brachte ihn und die Fahrerin zur Untersuchung ins Krankenhaus Tirschenreuth. Der Schaden des Unfalls schätzt die Polizei Tirschenreuth auf rund 9.000.

Einen weiteren wetterbedingten Unfall gab es in Fuchsmühl. Ein Autofahrer (20) fuhr wegen der Straßenverhältnisse auf der St 2170 in den Graben. Zum Glück wurde niemand verletzt, leider entstand aber Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Ähnlich erging es auch einem Autofahrer (54) auf der Kreisstraße TIR 2 von Plößberg in Richtung Pilmersreuth. Kurz vor der Haltestelle „Zanklhut“ kam er auf schneebedeckter Straße ins Schleudern und rutschte in den Graben. Er kam glimpflich ohne Verletzungen davon, außerdem entstand lediglich ein Schaden von 500 Euro.

Unfall B299, Mercedes, SchneeUnfall B299, Mercedes, Schnee

 

Bilder: Jürgen Masching

10 Kommentare

  1. Der Schnee kam ja so überraschend!

  2. Was …Wintereinbruch , zu dieser Jahreszeit, kann doch nicht sein

  3. Wie kann das passieren

  4. Oh der Winter ist da!

  5. Und vorallem Mitte November….

  6. Marcel Wegner da könn ma ned fahren

  7. ich komme aber ich bin gerüstet

  8. Mitte November ein Winter Einbruch???? Eine sauerei von Mutter Natur, sowas hat es ja noch mir gegeben grins

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.