Altes Rathaus Weiden: Josef Hauers Dachstuhlmodell zieht ins Original

Anzeige

Weiden. Das Alte Rathaus ist da wo es hingehört: Im Alten Rathaus. Zur Erklärung: Auch das Dachstuhlmodell aus Holz von Zimmerermeister Josef Hauer in Parkstein ist jetzt im Herzen der Stadt untergebracht. 

Josef Hauer Parkstein Altes Rathaus Dachstuhlmodell

Josef Hauer passte schon genau auf, dass beim Transport nichts schief geht. Sein Dachstuhlmodell aus Holz zog jetzt nämlich ins Original.

Mit einem Autokran wurde das Dachstuhlmodell des Alten Rathauses unter den Augen von Modellbauer Zimmerermeister Josef Hauer in den Dachstuhl des Alten Rathauses gehoben. Josef Hauer, Zimmerermeister im Ruhestand aus Parkstein, baut seit 2005 historische Dachstühle im Maßstab 1:10 und 1:15 originalgetreu nach. So erstellte er 2015 auch ein Modell vom Dachstuhl des historischen Weidener Rathauses in mühevoller Kleinarbeit erstellt. „Was diese Zimmerleute vor rund 500 Jahren für eine Meisterleistung vollbracht haben, kann man sich heute nicht vorstellen!“, so Hauer begeistert. „Die bis zu 15,20 Meter langen Sparren des 34 Meter langen Dachstuhls mussten alle von Hand behauen werden. Sämtliche Verbindungen, Verplattungen und Verzapfungen wurden mit 1.850 Holznägeln aus Eichenholz befestigt“, schwärmt Hauer von der Handwerkskunst seiner Berufsvorfahren.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Geschenk für Stadt Weiden

Josef Hauer baut aus Liebe und Begeisterung für seinen Beruf zwischenzeitlich bereits am dreißigsten Dachstuhlmodell. Alle Modelle präsentiert er auch auf seiner eigenen Homepage. Im Rahmen der derzeit stattfindenden Sanierung des Dachstuhls am Alten Weidener Rathaus konnte das aufwändige Modell bereits beim Tag des offenen Denkmals im September 2017 bewundert werden. Damit es auch weiterhin der Öffentlichkeit gezeigt werden kann, hat Josef Hauer beschlossen, das Modell unentgeltlich als Dauerleihgabe der Stadt Weiden zu überlassen.

Nachdem der Dachstuhl des Weidener Rathauses nach Abschluss der Sanierung ohnehin zum Beispiel für Stadtführungen der Öffentlichkeit zugänglich bleiben soll, fiel die Entscheidung das Modell gleich an Ort und Stelle im Original aufzustellen. Da der Dachstuhls nur über eine enge Spindeltreppe begangen werden kann, kam der Autokran zum Einsatz und das Modell wurde, bevor die Schalung des Daches ganz geschlossen wird, von den vor Ort tätigen Zimmererleuten der Firma Schedl aus Windischeschenbach von außen ins Dach gehoben.

Nach kompletter Fertigstellung der Sanierungsarbeiten am Alten Rathaus im Sommer 2018 ist noch eine offizielle Übergabe des Dachstuhlmodells geplant.

Anzeige
Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!