Im Notfall 112: ILS bekommt 3.000 Euro

Anzeige

Weiden. Auch in diesem Jahr setzt die Sparkasse Oberpfalz Nord ihre Tradition fort. Jetzt durfte sich die Integrierte Leitstelle über eine Spende in Höhe von 3.000 Euro freuen. Und die Verantwortlichen wissen auch schon genau was sie mit dem Geld machen werden.

Von Jürgen Wilke

Sparkasse Oberpfalz Nord Spendenübergabe an die ILS Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz

Ludwig Zitzmann (zweiter von links) und Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (rechts) überreichten einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro an Herbert Putzer, Alfred Rast und Jürgen Meyer. (von links) Bild: Jürgen Wilke

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberpfalz Nord, Ludwig Zitzmann, und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzende, Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, überreichten in der Integrierten Leitstelle (ILS) einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro. Der Geschäftsleiter des „Zentralen Rettungsverbandes“ (ZRF) Alfred Rast sowie der Leiter der ILS, Herbert Putzer und sein Stellvertreter Jürgen Meyer bedankten sich herzlich für die finanzielle Unterstützung. Sie werden die 3.000 Euro darin investieren, die wichtige Notrufnummer 112 bekannter zu machen.

Im April 2012 nahm die ILS in den Räumen des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in der Ulrich-Schönberger-Straße in Weiden ihren Dienst auf. Seit dieser Zeit gilt auch die kostenlose Notrufnummer 112 für alle Notrufe von Feuerwehr und Rettungswesen in ganz Europa. Die ILS lenkt und koordiniert die Einsätze mit modernster Technik. Damit hat die Qualität der Versorgung auch im ländlichen Raum einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht.

Bekanntheitsgrad soll größer werden

Aber noch immer kennen zu wenige Menschen die einheitliche Notrufnummer 112. Dabei kommt es gerade im Notfall darauf an, schnell Hilfe zu rufen und die richtigen Angaben zu machen. Denn jede Minute ist kostbar. Deshalb fordern die Verantwortlichen immer wieder auf, sich unbedingt die Notrufnummer 112 zu merken.

Mit ihr kann man in ganz Europa Feuerwehr und Rettungsdienst erreichen. Gebührenfrei aus allen Netzen – auch über Mobilfunk. Die gemeinsame Notrufnummer hat eine mehrfach integrierende Funktion. Sie führt die Rettungsorganisationen wie Rettungsdienste, Feuerwehren und polizeiliche Rettung zusammen – in Deutschland in integrierten Leitstellen.

Verbindung mit Euro-Notruftag

Als gemeinsame Notrufnummer verbindet sie auch alle Rettungsorganisationen in der EU und ist dort ein Symbol für die Kultur des Helfens. Die zunehmende Bekanntheit des Euro-Notrufs als gemeinsame Notrufnummer macht die 112 zum Symbol für die Europäische Union. Dazu kann auch der Euro-Notruftag beitragen. Dieser Euro-Notruftag wurde, aufgrund der im Datum enthalten Notrufnummer, auf den 11. Februar (11.2.) gelegt.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.