Leise rieselt der Schnee beim Budenzauber Waldthurn

Anzeige

Waldthurn. Pünktlich zum Beginn des Advents kam der Schnee und verwandelte den kleinen aber feinen Adventsmarkt der Freien Wähler in Waldthurn ein „Winterweihnachtsland“. Jürgen Götz, der Vorsitzende der Freien Wähler, und sein großes Helferteam hatten hinter dem Lobkowitz-Schloss wieder eine kleine adventliche Budenstadt aufgebaut. Natürlich schaute auch in diesem Jahr der Nikolaus vorbei und verteilte über 100 Säckchen an die kleinen und größeren Kinder.

Von Tanja Pflaum

Weihnachtsmarkt Waldthurn Nikolaus Budenzauber

Alle Hände voll zu tun hatte der Nikolaus, der mit Unterstützung von Jürgen Götz (links daneben) über 100 Päckchen an die wartenden Kinder verteilte.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Viele Besucher fanden sich im Schlosshof ein, wanderten von einem Stand zum nächsten und fanden bei dem vielfältigen Angebot weihnachtliche Dekoartikel für zu Hause oder auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk. Vorweihnachtliche Stimmung kam auf bei den bekannten Melodien, die die „Blechhaufen Youngsters“ unter der Leitung von Stephan Striegl und die „Canti-kids“ unter der Leitung von Manuela Grünauer vortrugen. Ob „Rudolph, the red nosed reindeer“, die „Weihnachtsbäckerei“, „Es schneit“ oder „Leise rieselt der Schnee“ – viele Besucher lauschten den Liedern und spendeten Applaus.

Weihnachtsmarkt Waldthurn Nikolaus Budenzauber

Wenn die „Canti-Kids“ unter der leitung von Manuela Grünauer (am E-Piano) vor Weihnachten singen, dürfen die Lieder „Es schneit“ oder die „Weihnachtsbäckerei“ nicht fehlen!

Endlich war es dann soweit – der Nikolaus (Andreas Troidl) trat vor die Tore des Schlosses und verteilte seine Geschenke an die Kinder. Zuvor hatte er jedoch ein paar Gedanken zur Weihnacht zu verkünden.
Im Eingangsbereich des Schlosses hatten sich die OWV-Schnitzer mit Erwin Klotz an der Spitze positioniert und ließen sich bei ihrem Hobby über die Schulter schauen. Manch Besucher erstand hier eine weitere Figur für die heimische Krippe. Sonja Bäumler und Vanessa Ertl boten wunderbare Weihnachtsdeko und viel Selbstgemachtes auf ihren Tischen an. Kerzen aus Bienenwachs und Honig gab es bei Maria Lindner. Ein Hingucker war auch der „A-Laden“ von Anja Bocka und Antonia Weiß. Die beiden Grundschülerinnen hatten sich viel Arbeit gemacht und zahlreiche Dekoartikel gebastelt.

Heiß begehrte Deko- und Holzkreationen

Im Schlosshof ging es „holzig“ zu. Mario und Heike Pflaum hatten viele zauberhafte Holzdekorationen, z.B. Krippenfiguren oder Kerzenhalter aus Wurzelstöcken dabei. Um weihnachtliche Holzsägearbeiten ging es am Stand bei Harald Zosel.

Natürlich wurde auch das leibliche Wohl nicht vergessen – frisch gegrillte Bratwürste, heiße Waffeln und „Heißes aus der Kartoffelbude“ von Andrea Götz standen angesichts der winterlichen Temperaturen hoch im Kurs. Die Hände konnten sich Groß und Klein auch an einer Tasse Glühwein oder Kinderpunsch wärmen. Heißbegehrt waren auch die aufgestellten Öfen, an denen sich viele Besucher zwischendurch aufwärmen konnten. Die „Jungen Bläser“ der Trachtenkapelle unter der Leitung von Josef Pflaum senior rundeten das ganze Geschehen mit ihren traditionellen Weihnachtsliedern ab.

Weihnachtsmarkt Waldthurn Nikolaus Budenzauber

Die „Blechhaufen Youngsters“ unter der Leitung von Stephan Striegl (links) brachten nicht nur traditionelle Adventslieder zu Gehör.

Bilder: Tanja Pflaum

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.