Jugendliche (16&17) mit Waffe und Messer erwischt

Anzeige

Weiden. Einer Bundespolizistin, die sich am Mittwoch, gegen 07:45 Uhr, auf dem Weg zum Dienst befand, fielen zwei Jugendliche auf. Diese hantierten in der Frauenrichter Straße mit einer Schusswaffe.

Beide hielten die Waffe abwechselnd in der Hand und zielten damit auf Hausfassaden sowie gegenseitig auf sich. Hinzugerufene Streifen der Bundespolizei und der Polizei Weiden kontrollierten anschließend die 16- und 17-Jährigen.

Bei der Schusswaffe handelte es sich um eine Soft-Air-Pistole, die einer echten Pistole zum Verwechseln ähnlich sieht. Es handelt sich somit um eine sogenannte Anscheinswaffe. Zudem fanden die Polizeibeamten bei der Durchsuchung des 17-Jährigen zwei Einhandmesser und bei dem 16-Jährigen ein Einhandmesser auf.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Die Soft-Air-Pistole und die drei Einhandmesser wurden sichergestellt, weil diese Waffen nicht in der Öffentlichkeit geführt werden dürfen. Beide werden wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht

Schlagworte: ,

3 Kommentare

  1. E. Meiert schreibt:

    Wir würden gerne mehr über diese „Jugendlichen“ erfahren.

    Haben Journalisten nicht die Möglichkeit bei der Polizei nachzufragen?

  2. Wie blöt mus man sein und mit Waffe auf die straße gehen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.