Augsburger schmuggelt Waffen in Unterhose

Anzeige

Waldsassen. Ein junger Augsburger (21) versuchte illegale Waffen über die Grenze zu schmuggeln. Sichtlich nervös wurde er, als ihn Zivilfahnder der Bärnauer Bundespolizei kontrollierten.

Faustmesser Schlagringe Schmuggeln Waffen Bild Bundespolizei Fahnder

Zwei Schlagringe schmuggelte ein 21-jähriger Augsburger in der Unterhose. Das Faustmesser lag griffbereit in der Türablage. Bild: Bundespolizei

Zivilfahnder der Bärnauer Bundespolizei kontrollierten in Waldsassen einen jungen Mann (21) aus Augsburg. Als ihn die Beamten nach verbotenen Gegenständen und Waffen fragten, machte er einen sichtbar nervösen Eindruck. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Polizisten in der Ablage der Beifahrertür ein Faustmesser. Daraufhin tasteten sie den Augsburger ab und bemerkten, dass er in seiner Unterhose weitere Gegenstände versteckt hatte. Dabei handelte es sich um zwei Schlagringe.

Die Waffen hatte er wohl zuvor auf dem Dragonmarkt in Eger (Cheb) gekauft. Die Beamten der Bundespolizei beschlagnahmten die Gegenstände und zeigten den 21-Jährigen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz an.

Anzeige
Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!