Bleikristallfabrik Beyer & Co: Untersuchung zur Altlastensanierung läuft

Neue Grundwassermessstellen auf dem Beyer-Gelände

Anzeige

Altenstadt/WN. Derzeit werden vom Ingenieurbüro Rupp Bodenschutz und der Bohrfima Terrasond GmbH im Auftrag des Landratsamtes Neustadt/WN bei der ehemaligen Bleikristallfabrik Beyer & Co. während der derzeit laufenden Sanierungsuntersuchung vier neue Grundwassermessstellen errichtet.

Landratsamt Sanierung ehemaligen Bleikristallfabrik Beyer & Co.

Mitarbeiter der Bohrfirma Terrasond GmbH arbeiten an der Sanierungsuntersuchung bei der ehemaligen Bleikristallfabrik Beyer & Co.

Wie das Landratsamt Neustadt/WN mitteilt, werden aus diesen und den bereits bestehenden Messstellen Proben entnommen. Ziel der Untersuchungen, die außerdem die Entnahme von Bodenproben beinhalten, ist die genaue Abgrenzung der vorhandenen Kontaminationen und die Erstellung eines Plans zur Sanierung der Altlastenfläche.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Parallel dazu werden ähnliche Untersuchungen am Grundwasser und Bodenproben auf dem Gelände der ehemaligen Bleikristallfabrik Hofbauer und entlang des sogenannten „Herbstaugrabens“ bis in das Stadtgebiet von Weiden durchgeführt. Die Bohrungen für die neuen Grundwassermessstellen dort beginnen ebenfalls in den nächsten Tagen.

Landratsamt Sanierung ehemaligen Bleikristallfabrik Beyer & Co. LRA_Hösl_und_Rupp_Reiß

Dipl.-Geoökologe Reiß (rechts) vom Ingenieurbüro Rupp Bodenschutz und Stefan Hösl vom Landratsamt/Sg. Bodenschutz untersuchen das Gelände der ehemaligen Bleikristallfabrik Beyer & Co.

Bilder: Landratsamt Neustadt/WN 

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.