Frohe Botschaften und bittere Enttäuschungen beim FC Dießfurt

Anzeige

Dießfurt. 69 Mitglieder fanden sich im Sportheim ein, um eine insgesamt positive Bilanz über das abgelaufene Jahr beim Fußball-Club Dießfurt an seiner Jahreshauptversammlung zu hören und eine neue Vorstandschaft zu wählen. Die Berichte der Vorstandschaft sowie die Ehrung langjähriger Mitglieder und Mitarbeiter waren sehr erfreulich.

Von Rudi Fischer

Mit der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und herzlichen Grüßen an alle die durch Krankheit verhindert waren, eröffnete der 1. Vorsitzende Norbert Flessa die Versammlung. Ausführlich ging 2. Vorsitzender Tobias Hösl auf ein ereignisreiches Jahr ein. Dank vieler freiwilliger Helfer und des Sportheimteams standen wieder Schlachtschüssel-, Kirchweih- und Wildessen sowie Oktoberfest im Jahresprogramm. Auf diese fleißigen Mitglieder sei der FC-Vorstand besonders stolz, denn „ohne ehrenamtliche Helfer und treue Mitglieder könnte der Verein in der heutigen Zeit nicht mehr überleben.“ sagte Hösl. „Aber es wird immer schwieriger, vor allem jüngere Leute für ein Ehrenamt oder eine Position im Verein zu finden.“

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

FC Dießfurt Jahreshauptversammlung

Die neue Vorstandschaft: (sitzend v.l.) Harald Schmid, Kathrin Schmid, Norbert Flessa, Tobias Hösl, Alexandra Schick, Siegbert Brüderer; (stehend v.l.) Dominik Brüderer, Manfred Stemmer, Alexander Arnold, Andreas Stilp, Stefan Kallmeier, Jens Marshall, Anton Brüderer, Helmut Gilch, Christian Neumann, Markus Brüderer, Andreas Brüderer,

Hösl erwähnte auch die Vorbereitungen für das größte Event, die mittlerweile 10. Beach Party, für die der organisatorische Aufwand immer mehr und vor allem durch öffentliche Auflagen erschwert werde. Er sprach auch die plötzliche Erkrankung von Kassier Siegbert Brüderer an, was sich auch auf das Vereinsleben auswirkte.“Vielen wurde bewusst, was er für unseren Verein leistet.“ Bürgermeister Werner Walberer lobte in seinem Grußwort in erster Linie das ehrenamtliche Engagement der FC-ler. Abschließend teilte Vorsitzender Flessa der Versammlung mit, dass Alexandra Schick zukünftig das Sportheim-Team leiten werde.

Zu wenige Spieler beim FC

Mit einem weinenden und lachenden Auge könne man das Spieljahr 2017 sehen, begann Abteilungsleiter Henry Schraml seinen Bericht über die erste Mannschaft. Nach 43 Kreisliga- bzw- A-Klassenjahren, davon zuletzt 19 Jahre am Stück, musste die Mannschaft nach der Saison 2016/17 den Abstieg aus der höchsten Klasse des Kreises Amberg/Weiden verkraften. Glücklicherweise konnte der „freie Fall“ in der Kreisklasse West vermieden werden. Nach 15 Spielen stehe die Elf auf einem aussichtsreichen 2. Tabellenplatz. Die zweite Mannschaft steht im Moment auf den 8. Platz. Die Alten Herren begannen mit dem SV Grafenwöhr eine Art Spielgemeinschaft, da beide nicht genügend Spieler haben.

Spielgemeinschaft mit anderen Vereinen

In der Saison 2017/18 stelle die JFG sechs Mannschaften (A-, B-, 2x C- & 2x D- Jugend) gemeinsam mit Grafenwöhr, Pressath und Schwarzenbach. Im Vorjahr mussten die A- und B-Jugend aus der Bezirksoberliga in die Kreisliga absteigen, die C- und D-Jugendmannschaften spielen jeweils in den Gruppen. Der FC selbst konnte wegen Spielermangels weder eine F- noch eine E-Jugendmannschaft anmelden.

Bei den Damen-Gruppen im Verein hat Birgit Fahrnbauer mit der Stepp-Gruppe 24 Stunden abgehalten. Bei der altbewährten FC-Gymnastikgruppe seien 14 Damen angemeldet.

Auszeichnungen beim FC Dießfurt – Ehre für langjährige Mitglieder

Als schönste Aufgabe einer Jahreshauptversammlung bezeichnete es Vorsitzender Norbert Flessa, verdiente Mitglieder zu ehren. Ehrenamtsbeauftragter Florian Eckert betonte, dass diese Treue nicht hoch genug bewertet werden könne. „Was wäre der FC ohne seine Mitglieder, die ihn über Jahrzehnte hinweg unterstützten?“, betonte Eckert. „Mancher Erfolg wäre ohne diese Förderung und Treue nicht möglich gewesen.“

FC Dießfurt Jahreshauptversammlung Ehrungen

Die Geehrten des FC Dießfurt: (sitzend v.l.) Horst Gilch, Josef Grünberger, Anton Pöllath, Georg Walberer, Hans Rupprecht, Werner Gebhardt, Vorsitzender Norbert Flessa; (stehend v.l.)Manfred Stemmer, Alfred Eckert, Gottfried Häupl, Heribert Ficker, Andreas Eckert, Peter Sollfrank, Franz Spiegel, Markus Brüderer, Florian Eckert, Hermann Römisch

Für 60 Jahre Verbundenheit zum Verein wurden Horst Gilch, Hans Lindner und Georg Walberer mit der Goldenen Ve­reinsnadel mit Kranz sowie Urkunde ausgezeichnet. Für 50jährige Vereinstreue wurde an Heinz Diekelmann (na krank), Alfred Eckert, Heribert Ficker, Werner Gebhardt, Gottfried Häupl, Anton Pöllath, Hermann Römisch, Hans Rupprecht, Peter Sollfrank, Franz Spiegel und Manfred Stemmer die Goldene FC-Nadel mit Kranz und Urkunde überreicht. Markus Brüderer und Josef Grünberger erhielten die Goldene FC-Nadel und Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft. Die Silberne Vereinsnadel für 25 Jahre wurde an Andreas Eckert, Florian Eckert, Florian Keck, Stefan Ott und Domenik Panzer überreicht.

Wenige Veränderungen in der Vorstandschaft

Bei der Wahl der Vorstandschaft gab es nur einige Veränderungen. Nach der einstimmigen Entlastung ergaben die Neuwahlen unter Leitung von Bürgermeister Werner Walberer folgendes Ergebnis: 1. Vorstand Norbert Flessa, 2. Vorstand Tobias Hösl, 3. Vorstand Alexander Arnold, Hauptkassier Siegbert Brüderer, stellvertretender Kassier Andreas Brüderer (neu), Schriftführerin Kathrin Schmid (neu), Abteilungsleiter Fußball Henry Schraml, Abteilungsleiter Daart Christian Neumann (neu), Abteilungsleiterin Turnen Cornelia Holzer, Beiräte Anton Brüderer (zuständig für Immobilien Sportheim), Harald Schmid (Wartung Sportplätze, Mobiliar – neu), Beisitzer Stefan Kallmeier (Ehrenamtsbeauftragter – neu), Markus Brüderer (Mitgliederbestand), Helmut Gilch (Werbung), Andreas Stilp (Vertreter Vereinskartell), Dominik Brüderer (Jugendbeauftragter), Manfred Stemmer (Seniorenbeauftragter – neu), Jens Marshall (Internet, EDV – neu), Reinhart Wiesent (Vertreter JFG – neu), Alexandra Schick (Sportheim-Team – neu), Kassenprüfer Gottfried Häupl und Henry Schraml; weitere Mitarbeiter sind Rudi Fischer (Pressearbeit, Vereinschronik), Richard Hohl (Verwaltung – neu), Brüderer Anton mit Hans Reichl, Georg Eckert, Rainer Holzer und Anton Biersack (Fahnensektion), Rainer Eichenmüller, Hans Reichl und Georg Eckert (Platzverkauf), Henry Schraml, Miriam Schraml und Dominik Brüderer (neu) (Betreuer I. Mannschaft), Helmut Gilch jun. (Betreuer II. Mannschaft), Arnold Alexander und Markus Brüderer (Alte Herren), Cornelia Holzer (Frauenturnen), Birgit Fahrnbauer (Stepp-Aerobic). Die Position des Jugendleiters konnte nicht besetzt werden.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.