„Geisterradfahrer“ verursacht Unfall und flüchtet

Anzeige

Weiden. Die Polizei Weiden ist auf der Suche nach einem Fahrradfahrer. Der junge Mann soll gestern einen Unfall mit einem Auto verursacht haben. Er fuhr aber weiter, weil „er es eilig hatte“. 

Der junge Radfahrer überquerte wohl gegen 18.45 Uhr die Friedrich-Ebert-Straße. Er kam aus der Sebastianstraße, fuhr aber nicht auf der vorgeschriebenen Seite in Richtung Innenstadt. Verbotswidrig – wie die Polizei Weiden mitteilt. Ein Mercedes-Fahrer, der stadteinwärts unterwegs war, hatte schließlich das Nachsehen: Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasse den Fahrradfahrer, der noch dazu ohne angeschaltetes Licht unterwegs war. Er stürzte nicht und blieb kurz stehen. Er fuhr aber weiter, nachdem der Autofahrer seinen Schaden begutachtet hatte. Der Mercedes-Fahrer rief dem Fahrradfahrer hinterher, der sich daraufhin entschuldigte und angab, es eilig zu haben.

Die vordere Stoßstange des Mercedes Benz bekam bei dem Zusammenprall etwas ab. Der Sachschaden liegt nach Einschätzung der Polizei bei rund 1.500 Euro.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Zeugen gesucht

Die Polizei gibt die Beschreibung des Radfahrers weiter: Männlich, ca. 16 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, einem dunklen Kapuzenpulli und einer dunklen Wintermütze.

Personen, die sachdienliche Angaben zur Identität des Fahrradfahrers machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Weiden in Verbindung zu setzen. Telefonnummer der Polizei Weiden: 0961/401-321.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.