Niederlage trotz Kampfgeist: Blue Devils verlieren gegen Deggendorf

Anzeige

Weiden. Nach dem Sieg am Freitag im Oberpfalz Derby in Regensburg stellten sich die Blue Devils am Sonntagabend dem Deggendorfer SC. Die Blue Devils spielten zwar eine gute Partie – die „Ein-Mann-Show“ eines Deggendorfers machte es den Weidenern aber hart. 

Den Niederbayern ist Platz 4 in der Tabelle schon beinahe sicher, weshalb die Deggendorfer auch relativ entspannt ins Spiel gehen konnten. Die Partie begann verhalten auf beiden Seiten. Erst nach elf Minuten eröffnete der Deggendorfer Rene Röthke das Feuer – das so schnell auch nicht erlöschen sollte. Er bekam den Puck serviert und netzte auch sofort zum 1-0 ein. Die Deggendorfer spielten danach klar überlegen – dennoch waren es die Blue Devils mit Martin Heinisch die den nächsten Treffer landeten. Matt Abercrombie erzielte keine zwei Minuten später sogar den Führungstreffer. In Überzahl hatten die Weidener auch mehrmals die Chance zum 3-1 zu erhöhen, nach Ablauf der Straße traf aber wieder Röthke für den Deggendorfer Ausgleich. Es ging in die Drittelpause. In der nutzte der Fanclub-Penalty auch die Chance einen Spendenscheck von 1.700 Euro an die Kinderklinik in Weiden zu übergeben.

Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Spende für Kinderklinik Weiden

In der ersten Drittelpause überreichte der Fanclub-Penalty einen Scheck von 1.700 Euro an die Kinderklinik Weiden.

Auch im zweiten Drittel gab der Favorit aus Niederbayern deutlich Gas, die sonst aber so viel gescholtene Abwehr der Weidener stand sicher. Kam doch einmal ein Puck durch, hielt ein sicherer Josef Laka zwischen den Pfosten der Blue Devils das Tor sauber. Auch drei Strafzeiten konnten die Weidener perfekt verteidigen. Ein spannendes letztes Drittel war damit garantiert: Die Blue Devils hatten alle Trümpfe in der Hand. Genau diese verlor der 1. EV Weiden aber in der 45. Minute. Bei eigener Überzahl verloren die Weidener den Puck an der gegnerischen blauen Linie. Die Deggendorfer Spieler nutzen daraufhin ihre Chance und netzten eiskalt ein: Rene Röthke setzte seine Trefferserie fort. Er erhöhte schließlich für das 4-2.

Die Blue Devils setzten alles daran, das Spiel zu drehen: Matt Abercrombie erzielte in Minute 52 auch einen Anschlusstreffer. Danach trafen die Weidener aber das Tor nicht mehr, selbst als ein Deggendorfer fünf Minuten vor Schluss für zwei Minuten vom Eis musste. Trotz guter Leistungen schafften die Blue Devils die Aufholjagd nicht mehr. Der EV Weiden musste sich mit 3-4 geschlagen geben.

Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf Blue Devils Weiden 1. EV Weiden gegen SC Deggendorf

Bilder: Jürgen Masching 

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.