Preisschafkopf des SPD Ortsvereins Püchersreuth

Anzeige

Püchersreuth. Viel Spaß hatten die Kartenfreunde beim alljährlichen Preisschafkopf des SPD Ortsvereins Püchersreuth. Nur Altbürgermeister Lorenz Enslein hatte kein Glück mit den Karten. 

Von Tom Kreuzer

Preisschafkopf SPD Wurz

Erkartelten die ersten Preise: (Vordere Reihe) Heller Peter, Treml Michaela, Enslein Lorenz, Sauer Maia, (hintere Reihe) Schmola Franz, Sauer Stefanie, Sauer Bastian Foto: Tom Kreuzer

Nach 60 spannenden Spielen standen die vier Besten fest. Die meisten Punkte erzielte Bastian Sauer mit 113 Zählern. Er entschied sich für den Geldpreis von 100 Euro. Franz Schmola aus Neustadt freute sich über einen Gutschein für eine 4-Tagesfahrt nach Berlin, den Uli Grötsch, MdB gestiftet hatte. Peter Heller erhielt 50 Euro und Stefan Schönberger darf an einer Tagesfahrt nach München in den Bayerischen Landtag teilnehmen. Diesen Preis stiftete Annette Karl, MdL. Dem Altbürgermeister Lorenz Enslein war das Glück nicht so hold. Er erzielte die wenigsten Punkte und bekam als Trostpreis eine Palette Ostereier.

Nach der Preisverleihung wurde noch fleißig weitergekartelt und der SPD Ortsverein freut sich schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Preisschafkopf bei der SPD!

 

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.