Regierungsvizepräsident Reichert zum Antrittsbesuch beim OB

Anzeige

Weiden. Am Mittwoch Vormittag hieß Oberbürgermeister Kurt Seggewiß den neuen Regierungsvizepräsidenten Christoph Reichert in seinem Amtszimmer herzlich willkommen.

Regierungsvizepräsident Reichert zum Antrittsbesuch beim OB

Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (links) überreichte einen Bildband der Stadt Weiden an den neuen Regierungsvizepräsidenten Christoph Reichert Foto: Stadt Weiden

Christoph Reichert freute sich als neuer Regierungsvizepräsident im Rahmen seiner Antrittsbesuche nun in der kreisfreien Stadt Weiden einen Stop einzulegen. Der gebürtige Kelheimer ist seit dem 01. Februar Vizepräsident der Regierung der Oberpfalz. Und seit Mittwoch offiziell im Amt eingeführt. Er tritt damit die die Nachfolge von Walter Jonas an.

Zusammen mit dem Weidener Stadtoberhaupt erörterte er die wichtigen Themen, wie den erfolgreich vollzogenen Strukturwandel von einer Eisenbahnerstadt und Standort der Glasindustrie hin zu einem gefragten Hightech-Standort der Logistik- und Dienstleistungsbranche. Darüber hinaus bewege sich die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten konstant nach oben, wobei allerdings dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken sei.

Von München zurück in die Oberpfalz

Auch die Sparkassen, das neue Sozialbürgerhaus und die Kliniken Nordoberpfalz fanden Eingang in das Gespräch. Christoph Reichert zeigte sich beeindruckt von der Entwicklung in unserer Stadt und der Region. Als Jurist führte sein Weg über das Verwaltungsgericht Ansbach, das Landratsamt Starnberg und jüngst das Bayerische Innenministerium in München zurück in die Oberpfalz. Christoph Reichert ist verheiratet und hat zwei Töchter im Alter von 15 und 20 Jahren.

OB Seggewiß freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit und überreichte dem neuen Regierungsvizepräsidenten einen Bildband über die Stadt Weiden.

 

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.