Polizei beendet Lagerfeuer-Idylle

Anzeige

Konnersreuth. Und schnell war es aus mit der Lagerfeuer-Romantik: Die Polizei Waldsassen musste ein Trio aus Niederbayern nach Hause schicken, die gegen das Bayerische Waldgesetz verstoßen hatten. 

Weil sie unbefugt in einem Waldgebiet bei Konnersreuth ihre Zelte aufgeschlagen hatten und dort ein Lagerfeuer entfachten, wurde ein Trio aus Niederbayern am Freitag gegen 20.00 Uhr von der Polizei aufgefordert, ihr Zeltlager umgehend aufzulösen.

Zwei Männer (jeweils 30) und die Frau (52) aus dem Raum Passau müssen nun mit einem Ordnungswidrigkeiten-Verfahren wegen Verstoßes gegen das Bayerische Waldgesetz rechnen. Demnach ist es verboten in einem Wald oder in einer Entfernung von weniger als 100 Metern eine offene Feuerstätte zu errichten. Diese Vorschrift dient laut Polizei dazu Waldbrände zu verhindern.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!