„Singe wem Gesang gegeben!“: Herbert Braun feiert Jubiläum

Anzeige

Weiden/Leuchtenberg. „Singe wem Gesang gegeben“, so auch bei Herbert Braun, der seit 1996, seit seinem Ruhestand, aktiver Sänger ist. Einst begann er im Männerchor in Kaimling seine Stimme ein zusetzen und seit fast 15 Jahren ist er beim Männergesangverein (MGV) „Liederkranz“ in Leuchtenberg zu hören. Da war es für den Leuchtenberger MGV eine Selbstverständlichkeit ihn am seinem 80. Geburtstag musikalisch hochleben zu lassen.

Von Sieglinde Schärtl

Geburtstag Braun Leuchtenberg Weiden

MGV-Vorsitzender Josef Varnhold gratulierte zum 80. Geburtstag Herbert Braun und übergab auch dessen Frau Anna Blumen im Beisein von Vize-Vorsitzenden Anton Kick, Dirigent Holger Scheufler und Ehrenvorsitzender Josef Winter (von rechts). Foto: Sieglinde Schärtl

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Mit Dirigent Holger Scheufler gratulierte der Männerge in der Zoiglstube in Obertresenfeld mit mehreren Liedern. Vorsitzender Josef Varnhold gratulierte mit Worten und einem Präsent und dankte für die aktive Mitgliedschaft des Geburtstagskindes. Herbert Braun wurde am 13. April 1938 in Weiden geboren, „im Schatten der Josefskirche“, so der Jubilar und wuchs mit einem älteren Bruder im Elternhaus (Alte Braunmühle) auf. Acht Jahre besuchte er die Max Reger-Volksschule und begann danach eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann bei der damaligen Firma Farben Leupold in der Max Reger Straße in Weiden.

Braun war acht Jahre bei der Bundeswehr in Roth bei Nürnberg, Kaufbeuren, Büchl, Erding und zuletzt in Burglengenfeld als Soldat. Von 1965 bis zum wohlverdienten Ruhestand 1996 war er Verwaltungsangestellter bei der Standortverwaltung im Kreiswehrersatzamt in Weiden.

Zahlreiche Gratulanten

1961 heiratete er seine Anna Bergler aus Floß und sie wurden in der katholischen Kirche in Floß von Pfarrer Franz Arnold getraut. Gemeinsam übernahmen sie sein Elternhaus in Weiden am Edeldorfer Weg, bauten es neu, um für ihre drei Kinder Platz zu schaffen.

Zu seinem Jubeltag gratulieren neben seiner Frau, seine Kinder, Schwiegerkinder, sieben Enkel und drei Urenkel. Stadtpfarrer von St. Josef, Markus Schmid und Edi Nickl, Vorsitzender der Krumpes Siedler, waren zum Jubilar nach Hause gekommen und überbrachten ihre Glückwünsche. Der Oberbürgermeister der Stadt Weiden Kurt Seggewiß lies durch einen Boten die floristischen Glückwünsche überbringen.

Anzeige
Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!