Zwei Wildschweine statt ein Reh: 2.000 Euro Schaden bei Wildunfall

Anzeige

Mähring. Ein Autofahrer dachte, er sei mit einem Reh kollidiert – in Wirklichkeit waren es aber zwei Wildschweine. 

Am 14.04.18, gegen 23.00 Uhr, teilte ein Bärnauer (47) mit, dass er mit seinem Auto auf der Strecke von Bärnau nach Griesbach, kurz vor Asch, einen Wildunfall mit einem Reh hatte.

Vor Ort stellte die Streife jedoch fest, dass das Auto mit zwei Wildschweinen kollidiert war, welche jeweils rechts und links tot im Straßengraben lagen. Entsprechend hoch fiel auch der Sachschaden am Auto mit rund 2.000 Euro aus.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Schlagworte: ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.