Bestens ausgebildet: Jugendfeuerwehrler glänzen in Theorie und Praxis

Anzeige

Eschenbach. Stolz auf ihre Schützlinge können jetzt die Ausbilder und Kommandant Udo Drechsler der Feuerwehr Eschenbach sein. Ihre 13 Nachwuchskräfte stellten sich dem MTA Basismodul und glänzten bei den Prüfungen.

MTA Ausbildung Jugendfeuerwehr Eschenbach Bild Jürgen Masching

Die Jugendarbeit spielt bei den Freiwilligen Feuerwehren eine große Rolle. Die Feuerwehrführung in Bayern bezeichnet die Modulare Truppausbildung (MTA) als zukunftsweisendes Modell für die Grundausbildung aller Dienstleistenden der Freiwilligen Feuerwehren.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Bestens auf Prüfung vorbereitet

13 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Eschenbach stellten sich dem MTA Basismodul Block eins und zwei. In vielen Unterrichtsstunden bereiteten sich die Nachwuchskräfte, mit ihren Ausbildern Patrick Dobmann, Magdalena und Maximilian Gradl, auf die Prüfung vor. Ob Fahrzeug- und Gerätekunde, Rechtsgrundlagen oder Gefährliche Stoffe – die Jugendfeuerwehrler waren für den theoretischen Prüfungsteil bereit. An vier Stationen legten sie den praktischen Teil ab. Dort mussten sie unter anderem Knoten und Stiche machen und den Umgang mit dem Feuerlöscher und den Löschgeräten erklären.

MTA Ausbildung Jugendfeuerwehr Eschenbach Bild Jürgen Masching

Die Ausbilder und Kommandant Udo Drechsler waren nach der bestandenen Prüfung stolz auf ihre Schützlinge. Auch der zuständige Kreisbrandmeister Reiner Kopp war begeistert von der erbrachten Leistung und überreichte den Jugendfeuerwehrlern Urkunden.

13 glückliche Jugendfeuerwehrler

Teilnehmer: Gabriela Molz, Jacqueline Wolfrum, Philipp Dobmeier, Henrik Harrer , Maximilian Drobig, Fabian Ficker, Alexander Gradl, Tobias Wamsat, Manuel Pemp, Thomas Förster, Valentino Mandanici, Oliver Spies und Maximilian Lindner

MTA Ausbildung Jugendfeuerwehr Eschenbach Bild Jürgen Masching

Bilder: Jürgen Masching

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.