Frische Ideen für Ortsgestaltung in Schwand

Anzeige

Parkstein. Schwand soll verschönert und erneuert werden! Wie genau sich das Ortsbild verändern soll, konnten die Schwander bei einem Gespräch mit den Markträten vorbringen. Wünsche, Ideen und Anregungen hatten die Teilnehmer einige. 

Von Michael Gleißner

Schwand Ortsgestaltung Dorferneuerung Ortsbild Verschönerung Umbau Sanierung Straßenbau

Wie soll sich das Ortsbild von Schwand verändern? Wünsche und Anregungen konnten die Teilnehmer der Versammlung direkt bei den Markträten äußern.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Zahlreiche Anwohner folgten der Einladung „Die CSU kommt nach Schwand“. Die beiden Bürgermeisterinnen Tanja Schiffmann und Lydia Ebneth sowie die CSU Markträte und Vorstandsmitglieder hatten offene Ohren bei der Bürgerversammlung in Schwand. Nachdem in den vergangenen Jahren größere Projekte in Parkstein und Hammerles umgesetzt wurden, sollen nun auch in der drittgrößten Ortschaft der Marktgemeinde Maßnahmen zur Verschönerung des Ortsbildes erfolgen. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann erklärte, dass seit vielen Jahren Mittel für die Dorferneuerung Schwand in den Gemeindehaushalt eingestellt wurden. Allerdings hätten Anlieger sich an den Kosten beteiligen müssen, woraufhin dieses Maßnahme immer wieder aufgeschoben wurde. Aufgrund der nun im Landtag beschlossenen Abschaffung der Straßenausbaubeiträge können Maßnahmen durchgeführt werden, ohne dass Anwohner hierfür zahlen müssen. Inwiefern die Kommunen vom Land dabei als Ausgleich finanziell unterstützt werden, ist noch offen. Ob wohlhabende Gemeinden wie Parkstein überhaupt eine Unterstützung vom Land erhalten, ist fraglich.

Schwand Ortsgestaltung Dorferneuerung Ortsbild Verschönerung Umbau Sanierung Straßenbau

Ortsdurchfahrt, Wasserleitung, Telefonanschlüsse

Bei einem Rundgang durch den Ort wünschten sich die Bewohner in Schwand die Ortsdurchfahrt und insbesondere die Randsteine zu erneuern, da sich diese stark abgesenkt haben und schwer sauber zu halten seien. Die Beleuchtung sowie die Wasserleitungen sollen erneuert und ausgebaut werden. Im Zuge von Straßenbaumaßnahmen sollen die oberirdischen Telefonanschlüsse unter die Erde verlegt werden. Die Straße Richtung Friedersreuth beim Spielplatz soll wegen hoher Staubentwicklung bis zum Ortsschild geteert werden.

Die CSU Bürgermeisterinnen und Markträte werden nun die Wünsche der Schwander in den Marktrat einbringen, damit weitere Planungen in die Wege geleitet werden können. Einen Beginn für die konkrete Umsetzung von Baumaßnahmen zu nennen, fällt laut Tanja Schiffmann aufgrund der enorm hohen Auslastung von Baufirmen sehr schwer.

Abschließend tauschten sich die Teilnehmer der Versammlung noch in gemütlicher Runde in der frisch renovierten Melzner Stub’n aus.

Schwand Ortsgestaltung Dorferneuerung Ortsbild Verschönerung Umbau Sanierung Straßenbau

Gemütlicher Teil nach der offiziellen Versammlung in der frisch renovierten Melzner Stub’n.

Bilder: M. Gleißner. 

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.