Marco Habermann erster Weidener Neuzugang

Anzeige

Weiden. Der erste Neuzugang der Blue Devils Weiden für die Saison 2018/2019 ist ein Stürmer: Marco Habermann wechselt vom Nord-Oberligisten EV Duisburg in die Oberpfalz. Der 27-jährige Peißenberger war ein Wunschspieler von Trainer Ken Latta.

Marco Habermann erster Weidener Neuzugang  Kampfstarker Offensiv-Hüne hat Erfahrung aus der DEL 2 und sogar schon DEL-Luft geschnuppert  Weiden. Der erste Neuzugang der Blue Devils Weiden für die Saison 2018/2019 ist ein Stürmer: Marco Habermann wechselt vom Nord-Oberligisten EV Duisburg in die Oberpfalz. Der 27-jährige Peißenberger war ein Wunschspieler von Trainer Ken Latta.  Der Angreifer bringt viel Erfahrung mit in die nördliche Oberpfalz. 166 Einsätze in der Oberliga für Peiting, Halle, Regensburg und Duisburg, 230 Spiele in der zweiten Bundesliga bzw. DEL 2 für Kaufbeuren, Heilbronn und Kassel sowie sogar elf Einsätze (ein Tor) in der DEL für die Düsseldorfer EG hat der Linksschütze in seiner Karriere absolviert. Mit 1,90 Meter bei 97 Kilogramm kann der Angreifer Gardemaße vorweisen, die er auch gewinnbringend einzusetzen weiß. „Er ist groß, bringt viel körperliche Präsenz und auch ein bisschen Härte ins Spiel“, beschreibt der Ken Latta die Spielweise des 27-Jährigen. „Marco hat eine positive Einstellung zum Eishockey, er trainiert viel.“ Den Weidener Trainer und Habermann verbindet eine gemeinsame Vergangenheit an verschiedenen Stationen im deutschen Eishockey. Latta kennt den Neuzugang schon seit dessen Zeit als Nachwuchsspieler in Kaufbeuren und Peiting, im Seniorenbereich hat Habermann in Heilbronn (DEL 2) und Halle (Oberliga Nord) unter Ken Latta gespielt.  Der Neuzugang freut sich auf seine neue Aufgabe bei den Blue Devils: „Bauch und Kopf haben sich für Weiden entschieden“, erklärt Habermann den Wechsel. „Weiden ist eine Eishockeystadt und ein Traditionsverein.“

Weidens Neuzugang Marco Habermann lief in der Saison 2016/2017 33 mal im Trikot des EV Regensburg in der Oberliga Süd auf. Foto: arSito/Melanie Feldmeier.

Der Angreifer bringt viel Erfahrung mit in die nördliche Oberpfalz. 166 Einsätze in der Oberliga für Peiting, Halle, Regensburg und Duisburg, 230 Spiele in der zweiten Bundesliga bzw. DEL 2 für Kaufbeuren, Heilbronn und Kassel sowie sogar elf Einsätze (ein Tor) in der DEL für die Düsseldorfer EG hat der Linksschütze in seiner Karriere absolviert.

Mit 1,90 Meter bei 97 Kilogramm kann der Angreifer Gardemaße vorweisen, die er auch gewinnbringend einzusetzen weiß. „Er ist groß, bringt viel körperliche Präsenz und auch ein bisschen Härte ins Spiel“, beschreibt Ken Latta die Spielweise des 27-Jährigen. „Marco hat eine positive Einstellung zum Eishockey, er trainiert viel.“ Den Weidener Trainer und Habermann verbindet eine gemeinsame Vergangenheit an verschiedenen Stationen im deutschen Eishockey. Latta kennt den Neuzugang schon seit dessen Zeit als Nachwuchsspieler in Kaufbeuren und Peiting, im Seniorenbereich hat Habermann in Heilbronn (DEL 2) und Halle (Oberliga Nord) unter Ken Latta gespielt.

Mit Kopf und Bauch für Weiden

Der Neuzugang freut sich auf seine neue Aufgabe bei den Blue Devils: „Bauch und Kopf haben sich für Weiden entschieden“, erklärt Habermann den Wechsel. „Weiden ist eine Eishockeystadt und ein Traditionsverein.“

Schlagworte: ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.