Mit 1,56 Promille auf der A93 unterwegs

Anzeige

Altenstadt/WN. Ein Autofahrer erweckte das Interesse der Polizei, weil er einen müde aussah und auf der A93 in Schlangenlinien unterwegs war.

Gestern, gegen 15.30 Uhr, fiel einer Streife der hiesigen Dienststelle auf der Autobahn A 93 zwischen den Anschlussstellen Weiden Nord und Altenstadt ein Renault auf, der kurz vor dem Streifenwagen kurz über die Mittellinie geriet und dann wieder nach rechts zog.

Beim Vorbeifahren machte der Fahrer einen müden Eindruck auf die Streifenbesatzung, weshalb das Auto an der Anschlussstelle Altenstadt von der Autobahn abgeleitet und beim Kreisverkehr zur Verkehrskontrolle angehalten wurde.

Ein freiwilliger Alkoholtest ergab 1,56 Promille. Daraufhin wurde in hiesiger Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des 68-Jährigen aus dem Gemeindebereich Störnstein sichergestellt.

Schlagworte: ,

3 Kommentare

  1. Elke Krasnuqi schreibt:

    Wie frech,dass unschuldige Menschen wegen SOLCHEN immer wieder sterben müssen!!!Die Strafen sind nicht hart genug und das auf allen Gebieten!
    So einer macht es immer wieder!!!

  2. die Polizei ist da zu milde mit den Strafen👎

  3. Petra Meißner schreibt:

    Alle reden von Strafen aber vom Durscht sagt keiner was.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.