Bärnau rüstet sich für das „Jubiläums-Marktspectaculum“

Anzeige

[Advertorial] Bärnau. Eine der ältesten, aber auch kleinsten Städte der nördlichen Oberpfalz rüstet sich für das große Jubiläum. Vor 675 Jahren verlieh Kaiser Ludwig der Bayer dem Ort Bärnau die Stadtrechte, vom Dorf wurde es zur Stadt, ohne das es jemals Markt gewesen war. Mit einem „Historischen Marktspectaculum“ der Extraklasse findet vom 15. bis 17. Juni das erste von zwei großen Festen statt.

Von Alfred Wolf

Theater-Karl-Spectaculum Historisches Marktspectaculum Bärnau Feuer Schwerter Lanzen Bild Klaus Schicker

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Das „Historische Marktspectaculum“ in Bärnau hat sich zum größten Mittelalterspektakel in Nordostbayern entwickelt und besitzt schon Kultstatus. Zum 10. Jubiläum des Mittelalterspektakels feiert die Stadt auch das 675-jährige Stadtjubiläum. Dazu setzen die Verantwortlichen um Festleiter Christian Gleißner, Alfred Wolf, Markus Lang, Uschi Wagner und dem Team vom Festausschuss noch einiges drauf.

Mit einem imposanten Ritterlager, Mittelaltermusik vom Feinsten, Gauklern, Handwerkern und Warenhändlern, einer beeindruckenden Liste an kulinarischen Spezialitäten, einem Abendritterturnier unter dem Titel „Feuer – Schwerter – Lanzen“, Festzügen und vielen, vielen mehr wird das Jubiläum gefeiert.

Theater-Karl-Spectaculum Historisches Marktspectaculum Bärnau Feuer Schwerter Lanzen Bild Klaus Schicker

Abendritterturnier „Feuer – Schwerter – Lanzen“

Das Jubiläumsspektakel startet bereits am Freitagabend mit einem Abendritterturnier unter dem Titel „Feuer – Schwerter – Lanzen“. Dazu wird auf dem Vorgelände des Geschichtsparks eine eigene „Turnierarena“ mit „Kaiserloge“ errichtet. Ab 18 Uhr wird auf dem Vorplatz des Geschichtsparks die Musikgruppe „Amici Musicae Antiquae“ die Besucher auf das Ritterturnier einstimmen, dass um 20.30 Uhr starten wird.

Die „Ritter der böhmischen Krone“ aus Pilsen, über viele Jahre Bestandteil der Kaltenberger Ritterspiele, in ganz Europa unterwegs und immer dann gefragt, wenn für Filme berittenes Rittervolk gebraucht wird, sind die Akteure des Abends. Mit dem Einzug der Fackelritter, Kaiser Ludwig dem Bayern, dem Abt von Waldsassen und Gefolge und schließlich zu Ehren des Kaisers ein festliches Abendritterturnier. Nach dem Turnier wird mit einer Feuershow der festliche Abend enden.

Historisches Marktspectaculum Bärnau Feuer Schwerter Lanzen Bild Klaus Schicker

Karten für das Abendritterturnier sind ab sofort im Vorverkauf bei den Verkaufsstellen, wie der Stadt Bärnau und der Tourist-Info im Geschichtspark erhältlich.

Spektakel mit Ritterlager und Festzug

Am Samstag beginnt das Spektakel um 13 Uhr und endet nach einer fulminanten Feuershow gegen 23 Uhr. Am Sonntag öffnet die mittelalterliche Stadt um 10 Uhr und schließt seine Tore um 22 Uhr. Jede Menge Handwerker, Händler, Gaukler, Artisten und Jongleure erwarten die Gäste.

Das Ritterlager mit etwa 500 Darstellern und 200 Zelten erstreckt sich diesmal im Norden entlang des Geschichtspark. Aus ganz Deutschland und Tschechien werden Gruppen anreisen und sich auch an den Umzügen beteiligen. Ein besonderer Höhepunkt wird der Festzug am Sonntag um 14 Uhr, an dem diesmal rund 600 Leute beteiligt sind.

Theater-Karl-Spectaculum Historisches Marktspectaculum Bärnau Feuer Schwerter Lanzen Bild Klaus Schicker

Cultus Ferox, Amici Musicae Antiquae, Heydenrausch und Gutta heißen die Formationen, die am 16. und 17. Juni musikalisch das Mittelalter in der Knopfstadt laut oder leise aufleben lassen. Um die Kinder zu unterhalten ist ein Puppentheater vor Ort. Im Kinderkarussell Drachenschaukel werden die kleinen Besucher ebenfalls ihre Freude haben.

Großer Parkplatz, gesperrte Straßen und Pflasterzoll

Neben dem Marktplatz ist auch der Geschichtspark ins Spektakel mit eingebunden. Drinnen geht es wie immer authentisch zu. Rund 50 Gewandete zeigen das Leben im Mittelalter. Der Außenbereich gehört ebenfalls den Darstellen, die aus Deutschland, Ungarn und Tschechien anreisen, um beim größten Mittelalterfest in Nordostbayern dabei zu sein.

Die Durchgangsstraße in der Stadt ist komplett gesperrt. Die Fahrzeuge werden aus allen Richtungen über die Umgehung zum großen Parkplatz geleitet. Der Pflasterzoll zum Eintritt in die mittelalterliche Stadt und in den Geschichtspark beträgt für Kinder 2,50 Euro und für Erwachsene sieben Euro und gilt für beide Tage.

Theater-Karl-Spectaculum Historisches Marktspectaculum Bärnau Feuer Schwerter Lanzen Bild Klaus Schicker

Bilder: Klaus Schicker 

Schlagworte: ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.